Logo PTB

Vorhang Auf!

hieß es am 8. September in der PTB. Sie konnten einen Blick hinter die Kulissen einer weltweit tätigen Forschungseinrichtung werfen und Orte besuchen, die sonst nicht ohne Weiteres zugänglich sind. Wir haben für Sie den Tag in Bildern festgehalten, damit Sie auch später, wenn alles schon wieder vorbei ist, nocheinmal einen Blick hinter den Vorhang werfen können. Gehen Sie auf Entdeckungsreise. Haben Sie sich entdeckt?
mehr

Die Abbildung zeigt eine Oberflächenfalle für Ionen mit integrierter Mikrowellenkontrolle.

Rahmenprogramm zu Quantentechnologien verabschiedet

Quanteneffekte, also physikalische Phänomene die auf Gesetzmäßigkeit auf meist atomarer Ebene basieren, haben in den letzten Jahren zunehmend außerhalb der Grundlagenforschung an Bedeutung gewonnen. Das am 26.9.2018 verabschiedete Rahmenprogramm der Bundesregierung „Quantentechnologien – von den...

[ mehr ]
PTB-Präsident Prof. Dr. Joachim Hermann Ullrich, Dr. Gavin O’Connor mit Professorin Anke Kaysser-Pyzalla, Präsidentin der TU Braunschweig, und Dr. Bernd Güttler, Leiter der PTB-Abteilung 3 (Chemische Physik und Explosionsschutz)Bildnachweis: Bernt Erlewein/TU Braunschweig

Dr. Gavin O’Connor gemeinsam berufen von TU Braunschweig und PTB
Presseinformation der Technischen Universität Braunschweig

Dr. Gavin O’Connor trat zum 1. September 2018 in einer gemeinsamen Berufung von TU Braunschweig und der Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) eine Stelle als Universitätsprofessor an. O’Connor war zuvor in der Gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Kommission tätig....

[ mehr ]
"Große Freude über die Auswahl "ihres" Exzellenzclusters bei Prof. Dr. Andreas Waag (TU Braunschweig), Prof. Dr. Karsten Danzmann (Leibniz Universität Hannover, LUH), Prof. Dr. Piet O. Schmidt (PTB), Prof. Dr. Wolfgang Ertmer (LUH) und Prof. Dr. Dr. Welling (Mitbegründer des Laserzentrums Hannover). Copyright: Thomas Damm, LUH"

Exzellenzcluster „QuantumFrontiers“ durch DFG bewilligt

Großer Erfolg für gemeinsame Forschung an den Grenzen des Messbaren der PTB, TU Braunschweig und Leibniz-Universität Hannover

[ mehr ]

Naturkonstanten künftig als Maß aller Dinge

Ein Faktenblatt der Deutschen Physikalischen Gesellschaft und der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) zur Neudefinition des SI-Einheitensystems

[ mehr ]
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

PTB-Mitteilungen 1.2018

PTB-Mitteilungen 1.2018

PTB-Mitteilungen 1.2018,Themenschwerpunkt: Die Stiftung Werner-von-Siemens-Ring
PTB-News 2.2018

PTB-News 2.2018

In dieser Ausgabe geht es um eine ganz neue Art optischer Uhr, gleich zwei Nachrichten aus dem Zukunftsfeld Digitaliserung und vieles mehr.
Jahresbericht 2017

Jahresbericht 2017

Im neuen, frischen Design: Der PTB-Jahresbericht 2017 bringt Nachrichten, Zahlen und Fakten und vieles mehr - ein guter Überblick über das "PTB-Geschehen" im Jahr 2017.
maßstäbe Heft 13

maßstäbe Heft 13

Mit dem "Alltag in Maßen" gehen die maßstäbe auf die Suche nach den Messungen, die unser tägliches Leben begleiten. Diese maßstäbe-Ausgabe lädt Sie ein zu einer Lesereise, die zuhause und im Körper beginnt, bei Lebensmitteln kurz Halt macht und auf allen Transportwegen, in der Luft, im All (!) oder in Netzen aller Art nicht enden muss.
PTB-Infoblatt "Neues SI"

PTB-Infoblatt: Das neue Internationale Einheitensystem (SI)

Das neue SI wird ein Meilenstein der Kulturgeschichte. Was bedeutet das konkret für Schüler, Wissenschaftler, die Technik, die allgemeine Öffentlichkeit sowie - wer weiß - Marsianer? Das PTB-Infoblatt erläutert es kurz, knapp und übersichtlich.
[ mehr ]

Nutzung von DNA-Origami-Nanostrukturen als rückgeführte Längenmaßstäbe im Nanometerbereich [ mehr ]

Bestimmung von Größen- und Formparametern von Gold-Nanostäbchen mit Hilfe der Elektronenmikroskopie [ mehr ]

Nanomagnete präzise vermessen [ mehr ]

Entwicklung einer hochgenauen Referenzanlage zur Messung der Modulationstransferfunktion von Objektiven [ mehr ]

Hochgenaue und rückgeführte Charakterisierung von Wellenfrontsensoren [ mehr ]

Lens inspection using Multiple Aperture Shear Interferometry: Comparison to Wave Front Sensing Methods [ mehr ]

Zählen optischer Photonen für die Metrologie nanophotonischer Lichtquellen [ mehr ]

Konzept zur interferometrischen Formmessung mit einer nachgeführten Mehrzeilenkamera [ mehr ]

Charakterisierung eines berechenbaren, quanteneffizienten Detektors für Anwendungen in Photometrie und Radiometrie [ mehr ]

Preise der Europäischen Röntgenspektrometrie-Vereinigung für PTB-Wissenschaftler [ mehr ]

Die PTB - Das nationale Metrologieinstitut Deutschlands

Die vier Geschäftsfelder der PTB

In Braunschweig und Berlin kommt die Zeit aus Atomuhren, erstrecken sich Längen bis weit hinab in die Nanowelt, forschen die Wissenschaftler an grundlegenden Fragen zu den physikalischen Einheiten, und die Mitarbeiter in den Laboratorien kalibrieren Messgeräte für höchste Genauigkeitsansprüche. Damit gehört die Physikalisch-Technische Bundesanstalt zu den ersten Adressen in der internationalen Welt der Metrologie. Als das nationale Metrologieinstitut Deutschlands ist die PTB oberste Instanz bei allen Fragen des richtigen und zuverlässigen Messens. Sie ist technische Oberbehörde des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und beschäftigt insgesamt rund 1900 Mitarbeiter. Die PTB betreibt ein integriertes Opens internal link in current windowQualitätsmanagementsystem (QM-System), das die vier miteinander verzahnten Geschäftsfelder umfasst.
(Initiates file downloadSelbsterklärung zum Qualitätsmanagement)

Logo BMWi

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt, das nationale Metrologieinstitut, ist eine wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.