Logo PTB
Um die Ansteckungsgefahren mit SARS-CoV-2 weitgehend zu minimieren, arbeitet die PTB mit einem abgestuften Maßnahmenplan mit drei Betriebszuständen. Für den Standort Braunschweig ist derzeit der „flexibilisierte Betrieb“ festgelegt worden, für den Standort Berlin der „eingeschränkte Betrieb“ – in beiden Fällen gilt dies vorerst bis zum 18. April 2020.

Abgestufter Maßnahmenplan

Um die Ansteckungsgefahren mit SARS-CoV-2 weitgehend zu minimieren, arbeitet die PTB mit einem abgestuften Maßnahmenplan mit drei Betriebszuständen. Für den Standort Braunschweig und für den Standort Berlin ist derzeit der „flexible Betrieb“ festgelegt worden – in beiden Fällen gilt dies bis auf Weiteres.
mehr

Bessere Qualitätsinfrastruktur in Entwicklungs- und Schwellenländern

Vereinbarung von BMZ und PTB: Das Volumen für den Aufbau von Qualitätsinfrastruktur in Kooperationsländern der deutschen Entwicklungszusammenarbeit soll zukünftig jährlich mindestens 15 Millionen Euro betragen.

[ mehr ]

Erfolgreiche Quantenforschung an LUH und PTB: Großprojekt wird verlängert

Gemeinsame Presseinformation der Leibniz Universität Hannover (LUH) und der PTB

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert den Sonderforschungsbereich 1227 - Designte Quantenzustände der Materie (DQ-mat) für weitere vier Jahre und stellt dafür rund 9,2 Millionen Euro bereit. Dies hat der...

[ mehr ]

Mögliches Referenzmessverfahren für die Analyse auf SARS-CoV-2

Digitale Tröpfchen-PCR aus der PTB hat das Potenzial zur Referenzmethode für die Qualitätsüberwachung medizinischer Analyselabore.

[ mehr ]
Die EKG-Datenbank aus der PTB

Großer maschinenlesbarer EKG-Datensatz für Entwicklung und Test maschineller Lernverfahren veröffentlicht

(Gemeinsame Pressemitteilung des Fraunhofer Heinrich-Hertz-Instituts (HHI) und der PTB) PTB-XL ist der bisher größte öffentlich zugängliche EKG-Datensatz mit mehr als 20000 Aufnahmen

[ mehr ]

PTB-News 2.2020

In dieser Ausgabe geht es unter anderem um die Längenmessung im Nanometerbereich, die PTB-Zeitskala, Strahlenschutz, Rheuma-Früherkennung und weitere spannende Themen aus der Welt der Metrologie, sowie drei spannende Angebote aus dem Technologietransfer und vieles mehr.

Die gesetzlichen Einheiten in Deutschland

Die gesetzlichen Einheiten in Deutschland sind Einheiten für physikalische, technische und chemische Größen. Sie sind eng verknüpft mit dem Internationalen Einheitensystem (SI). Diese Infobroschüre bietet Ihnen eine Übersicht zum Nachlesen, Querlesen und Entdecken für den Gebrauch im Alltag.
The New International System of Units (SI)

The New International System of Units (SI)

This book explains and illustrates the new SI, its impact on measurements,
and the quantum metrology and quantum technology behind it.
The book is based on the book “Quantum Metrology: Foundation of Units and
Measurements” by Ernst O. Göbel and Uwe Siegner.
maßstäbe Heft 14

maßstäbe Heft 14

diese maßstäbe sind ein lauter „Tusch!“ für einen grundlegenden Wandel im Internationalen Einheitensystem (SI), welcher auf der 26. Generalkonferenz für Maß und Gewicht (CGPM) im November 2018 beschlossen wurde:
PTB-Infoblatt: Das neue Internationale Einheitensystem (SI)

PTB-Infoblatt: Das neue Internationale Einheitensystem (SI)

Das neue SI wird ein Meilenstein der Kulturgeschichte. Was bedeutet das konkret für Schüler, Wissenschaftler, die Technik, die allgemeine Öffentlichkeit sowie - wer weiß - Marsianer? Das PTB-Infoblatt erläutert es kurz, knapp und übersichtlich.

PTB-Mitteilungen 4.2019

In dieser Ausgabe "Aus der metrologischen Welt" lesen Sie: Ein kleiner Beitrag zur Uhr-Geschichte, die PTB-Zeit in HTML5, einen Bericht über die 54. Sitzung des CIML und wieder ausgesuchte Technologieangebote.
Jahresbericht 2019

Jahresbericht 2019

Der PTB-Jahresbericht 2019 bringt Nachrichten, Zahlen und Fakten und vieles mehr - ein guter Überblick über das "PTB-Geschehen" im Jahr 2019.

Röntgenstreumessungen für hocheffiziente Perovskit-Solarzellen [ mehr ]

PTB liefert primäre elektrische Quantennormale für das BIPM [ mehr ]

Detektionsschwellen von Infraschall-Tonkomplexen [ mehr ]

Neues Forschungsprojekt zur Zündung von explosionsfähigen Gemischen durch HF-Strahlung [ mehr ]

Inverted plasmonic lens design for nanometrology applications [ mehr ]

Neue Prognose-Methode für Windkraft und Flugsicherheit [ mehr ]

Modular nonlinear hybrid plasmonic circuit [ mehr ]

Rückführung für neuen 1,35-mm-Steckverbinder [ mehr ]

Internationaler Vergleich zur Bestimmung der Aktivität und der Halbwertszeit von Protactinium-231 [ mehr ]

Bestimmung der Aktivität und der Halbwertszeit von Actinium-225 [ mehr ]

Die PTB - Das nationale Metrologieinstitut Deutschlands

In Braunschweig und Berlin kommt die Zeit aus Atomuhren, erstrecken sich Längen bis weit hinab in die Nanowelt, forschen die Wissenschaftler an grundlegenden Fragen zu den physikalischen Einheiten, und die Mitarbeiter in den Laboratorien kalibrieren Messgeräte für höchste Genauigkeitsansprüche. Damit gehört die Physikalisch-Technische Bundesanstalt zu den ersten Adressen in der internationalen Welt der Metrologie. Als das nationale Metrologieinstitut Deutschlands ist die PTB oberste Instanz bei allen Fragen des richtigen und zuverlässigen Messens. Sie ist technische Oberbehörde des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) und beschäftigt insgesamt rund 1900 Mitarbeiter. Die PTB betreibt ein integriertes Opens internal link in current windowQualitätsmanagementsystem (QM-System), das die vier miteinander verzahnten Geschäftsfelder umfasst.
(Selbsterklärung zum Qualitätsmanagement als pdf-Datei herunterladenSelbsterklärung zum Qualitätsmanagement herunterladen)

LogoBundesministerium für Wirtschaft und Energie und Link dahin

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt, das nationale Metrologieinstitut, ist eine wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.