Logo der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt
Symbolbild "Zeitschriften"

PTB-News

Das wissenschaftliche Nachrichtenblatt berichtet dreimal im Jahr über Neues aus dem vielfältigen Spektrum der PTB – entweder hier im Web oder als kostenlose Print-Ausgabe oder als Newsletter per E-Mail.

Videos zu ausgewählten Beiträgen der PTB-News finden Sie auch auf unserem Opens external link in new windowYouTube-Kanal unter "Opens external link in new windowNachrichten aus den Laboratorien".

PTB-News 2.2022 - Forschungsnachrichten

In den letzten Jahren hat die Verwendung von Photonenimpulsen in der Metrologie, insbesondere in der Radiometrie, aber auch in der Kraft- und Massemetrologie zunehmend Aufmerksamkeit erfahren. Der Grund dafür ist, dass sich Photonen wie Teilchen verhalten und beim Zusammenstoß mit Materie der resultierende Impulstransfer zur Messung der optischen Leistung oder umgekehrt zur Erzeugung einer kleinen...

[ mehr ]

An der PTB werden systematisch optische Dünnschichtmaterialien für die Extrem-Ultraviolett-Lithografie bei einer Wellenlänge von 13,5 nm untersucht. Aus Reflexionsmessungen mit Synchrotronstrahlung wurden jetzt die optischen Konstanten, also Brechungsindex und Extinktionskoeffizient, im Wellenlängenbereich zwischen 10 nm und 20 nm mit kleinen Unsicherheiten bestimmt.

[ mehr ]

Welcher UV-C-Raumluftentkeimer wirkt gegen Coronaviren? Unter welchen Bedingungen? Ist der Einsatz der Geräte sicher? Eine Veröffentlichung des DIN, die in Zusammenarbeit mit der PTB erarbeitet wurde, bringt mehr Sicherheit für Hersteller, potenzielle Anwender und Planer. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Sicherheit der Geräte, insbesondere für den Einsatz in Schulen oder Kindergärten.

[ mehr ]

In der klassischen Verzahnungs- und Gewindemetrologie werden Messungen zur Bewertung der Bauteilqualität nur punkt- und linienhaft in ausgewählten Stirn- bzw. Achsschnitten durchgeführt. In Anbetracht verringerter Fertigungstoleranzen und neuer Herausforderungen durch moderne Produktionsverfahren ist diese Vorgehensweise unzureichend. In der PTB wurde ein universelles Verfahren entwickelt, mit dem...

[ mehr ]

Die hochgenaue Formmessung von optischen Asphären und Freiformflächen stellt eine große Herausforderung in der Messtechnik dar. Eine neue Methode verwendet künstliche Intelligenz (KI), nämlich tiefe neuronale Netze, um aus den Messdaten eines Tilted-Wave-Interferometers die optischen Oberflächen zu rekonstruieren. Zusätzlich quantifiziert sie die Unsicherheit der Vorhersage.

[ mehr ]

Mit optischen Uhren lassen sich aufgrund ihrer höheren Referenzfrequenz noch genauere Messungen als mit herkömmlichen Atomuhren realisieren. Bislang konnten sie jedoch nur von Experten in Speziallaboren betrieben werden. Im Rahmen des industriegeführten Pilotprojekts für Quantentechnologien „Opticlock“ entstand ein Demonstrator einer optischen Uhr, der die Vorteile moderner Quantentechnologie in...

[ mehr ]

Eine Million öffentlicher Ladepunkte für Elektroautos sollen nach Planung der Bundesregierung bis 2030 in Deutschland zur Verfügung stehen. Doch während an herkömmlichen Tankstellen die korrekte Messung und Abrechnung des getankten Treibstoffs selbstverständlich und verlässlich ist, ist eine entsprechende Messtechnik vor allem für schnelle Strom-Ladesäulen noch neu und wird ständig weiter...

[ mehr ]

PTB-News 2.2022 - Technologietransfer

Die Fähigkeit, kleinste Greifkräfte messen zu können, insbesondere für die zerstörungsfreie Handhabung und Manipulation hochempfindlicher Materialien wie etwa biologischer Zellen, ist für die medizinische Forschung und die Pharmaindustrie unverzichtbar.

[ mehr ]

In der biomedizinischen Forschung und klinischen Versorgung wird der quantitative Nachweis von Biomarkern (krankheitsbezogenen Proteinen und Zellen) immer wichtiger für die Aufklärung systemischer Prozesse oder als Entscheidungsgrundlage für Diagnostik und Therapie. 

[ mehr ]

PTB-News 2.2022 - Verschiedenes

Amtsübergabe

Zum 1. Mai hat der bisherige Präsident der PTB, Prof. Dr. Joachim Ullrich, den Staffelstab an Prof. Dr. Cornelia Denz übergeben. Sie ist die erste Präsidentin in der mehr als 135-jährigen Geschichte der PTB. Zuvor hatte Cornelia Denz sieben Jahre lang das Institut für Angewandte Physik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster geleitet. Die PTB kennt sie als langjähriges Mitglied im...

[ mehr ]

Die EU stellt für die kommenden sieben Jahre 300 Millionen Euro in einem neuen Metrologie-Forschungsprogramm, der „Europäischen Partnerschaft für Metrologie“, zur Verfügung. Die Mitgliedsstaaten tragen noch einmal mindestens dieselbe Summe bei. EURAMET e. V. implementiert das Programm und hat bereits einen Aufruf gestartet, sodass ausgewählte Projekte Mitte 2022 beginnen können. Als nationales...

[ mehr ]

Das bundesweite Verbundprojekt QSolid will innerhalb der nächsten fünf Jahre eine Kollaborationsplattform für einen Quantencomputer auf der Basis supraleitender Festkörperschaltkreise entwickeln, in dessen Rahmen auch ein Demonstrator-System aufgebaut werden soll. Die PTB wird im Projekt u. a. besonders rauscharme supraleitende Schaltungen der nächsten Generation entwickeln, für die hochpräzise...

[ mehr ]

Calidena

Eine Initiative namens Calidena (aus Spanisch „calidad“ für Qualität und „cadena“ für Kette) unterstützt Entwicklungs- und Schwellenländer für eine Dauer von 18 Monaten bei der Verbesserung ihrer Qualitätsinfrastruktur, vor allem im Agrarbereich. Die Initiative wurde in der PTB gestartet und bringt durch ihren partizipativen Ansatz Produzenten, Käufer, Handelskammern sowie Regierungsvertreter und...

[ mehr ]

Am 22 April hat die PTB auf ihrem Gelände in Berlin-Charlottenburg den neuen Walther-Meißner-Bau eingeweiht. In dem Forschungsbau werden Arbeiten zur Quanten- und Kryosensorik, zur Kryo- und Primärthermometrie sowie zur photonischen Druckmessung ablaufen. Einen Schwerpunkt bilden die Entwicklung, Herstellung und Anwendung von höchstempfindlichen supraleitenden Quanteninterferometern (SQUIDs), bei...

[ mehr ]

Auszeichnungen

Volker Wittstock

Der Wissenschaftler im Fachbereich 1.7 Akustik und Dynamik wurde zum Honorarprofessor an der Fakultät Maschinenbau der TU Braunschweig bestellt. Damit würdigt die TU seine langjährige und engagierte Tätigkeit als Lehrbeauftragter im Bereich der Akustik.

Lena Ruwe

Die Mitarbeiterin des Fachbereichs 3.7 Grundlagen des Explosionsschutzes wurde mit dem Jürgen- Warnatz-Preis für...

[ mehr ]