Logo PTB

Stellenausschreibung

Doktorand (m/w/d) der Fachrichtung Statistik, Mathematik oder vergleichbar (20-44-8)Montag, 23. November 2020

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologie-Institut der Bundesrepublik Deutschland mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben und fördert Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

Im Fachbereich 8.4 „Mathematische Modellierung und Datenanalyse“ der Abteilung 8 ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt die folgende Stelle zu besetzen:


Doktorand (m/w/d)
der Fachrichtung Statistik, Mathematik oder vergleichbar


Die Stelle ist auf drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD Bund (85 %). Der Dienstort ist Berlin. Die Anstellung enthält voraussichtlich zwei mehrmonatige Forschungsaufenthalte in Aachen.

 

Ihr Ziel:

Sie bearbeiten das Promotionsprojekt „Bayesian Sampling Design for Repeated Reliability Demonstration“. Ihr Ziel dabei ist die Entwicklung statistischer Ansätze, die eine effiziente und flexible Überwachung der Qualität von Messgerätepopulationen ermöglichen. Hierzu werden (sequentielle) Stichprobenverfahren durch zusätzliche, historische Informationen erweitert. Sie absolvieren das Doktoranden-Curriculum bzw. -studium der PTB und der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen, verfassen wissenschaftliche Veröffentlichungen und promovieren erfolgreich.

 

Aufgabengebiet:

  • Weiterentwicklung von Bayesschen Methoden des Experimental und
  • Adaptive Designs
  • Statistische Modellierung von Zuverlässigkeitsfunktionen und
  • historischen Informationen
  • Untersuchung der Anwendbarkeit dieser Methoden z. B. im gesetzlichen Messwesen
  • Erstellen wissenschaftlicher Publikationen und Präsentationen

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom) in einer der o. g. Fachrichtungen, idealerweise mit Kenntnissen in statistischen Methoden
  • Fähigkeit zu zielorientierter wissenschaftlicher Arbeit
  • sehr gute Programmierkenntnisse (z. B. in R, Matlab, Python)
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Lernbereitschaft, Engagement und Fähigkeit zur selbstständigen, strukturierten Arbeit
  • Bereitschaft zu zwei mehrmonatigen Aufenthalten an der RWTH und zu anderen Reisetätigkeiten im In- und Ausland

 

Die Stelle ist in der Arbeitsgruppe 8.42 „Datenanalyse und Messunsicherheit“ angesiedelt, die sich mit Entwicklung und Anwendung von Methoden der statistischen Datenanalyse befasst. Die Arbeitsgruppe führt Forschungsarbeiten häufig mit experimentell orientierten Arbeitsgruppen der PTB sowie mit zahlreichen externen Partnern aus Wissenschaft und Industrie durch.

Weitere Informationen zur Arbeitsgruppe und zu Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Stichprobenverfahren im gesetzlichen Messwesen finden Sie hier:

 

Link zur Arbeitsgruppe 8.42              Link zum Fachbereich 8.4

 

Weitere fachliche Informationen zu dieser Stelle erhalten Sie bei

Frau Dr. Katy Klauenberg, Tel.: +49 (0) 30 3481-7614, E-Mail: Katy.Klauenberg(at)ptb.de,
Herrn Dr. Clemens Elster, Tel.: +49 (0) 30 3481-7492, E-Mail: Clemens.Elster(at)ptb.de  oder
Herrn Prof. Dr. Markus Bär, Tel.: +49 (0) 30 3481-7687, E-Mail: Markus.Baer(at)ptb.de

 

Die PTB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.
Die PTB bietet im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten flexible Teilzeitmodelle an,
um insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung, die ein gut motiviertes Anschreiben, Ihren Lebenslauf und Kopien relevanter Zeugnisse enthalten sollte.

Bitte nutzen Sie unser

oder bewerben Sie sich auf dem Postweg:

Physikalisch-Technische Bundesanstalt
- Institut Berlin -
Kennziffer 20-44-8
Abbestraße 2-12
10587 Berlin


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen per E-Mail nicht entgegennehmen.

Die Bewerbungsfrist endet am 23. November 2020.