Logo der PTB - Messen, Forschen, Wissen

Optische Magnetometrie

Arbeitsgruppe 8.21

Entwicklung und Einsatz von optisch gepumpten Magnetometern zur Messung von Biosignalen und Exploration neuer Einsatzbereiche in der medizinischen Diagnostik

Profil

Die Arbeitsgruppe "Optische Magnetometrie" setzt optisch gepumpte Magnetometer (OPMs) zur nichtinvasiven Messung biomagnetischer Felder ein und arbeitet an deren Weiterentwicklung um neue Anwendungsgebiete für OPMs auch in anderen Bereichen der Medizintechnik (z.B. Detektion und Abbildung magnetischer Nanopartikel) und in der Grundlagenphysik zu erschließen.

Nach oben

Forschung/Entwicklung

Nach oben

Dienstleistungen

Die Arbeitsgruppe berät externe Wissenschaftler und Geräteentwickler zu allen Fragen der Messung körpereigener Magnetfelder und stellt ihre messtechnischen Kapazitäten im Rahmen des Gerätezentrums ''Metrologie für ultra-niedrige Magnetfelder'' Gerätezentrum
externen Partnern zur Verfügung.

Nach oben

Informationen

Kooperationen der AG 8.21

Echtzeit Magnetoenzephalographie mit optisch gepumpten Magnetometern (OPM)

Einsatz von optisch-gepumpten Magnetometern zur Echtzeitanalyse von ereigniskorrellierten (de-) Synchronisationsphänomenen

mit Prof. Dr. Surjo Soekadar, AG Klinische Neurotechnologie, Charité, Berlin

Ansprechpartner in der PTB: Dr. Thomas Middelmann, 8.21

 

Optisch gepumpte Magnetometer als neue Sensoren für biomedizinische Technik

Anwendung auf auditorisch evozierte Aktivität im Gehirn und magnetische Nanopartikel

mit Institut für Physik, Mathematik und Mechanik (IMFM), Ljubljana, Slowenien

Ansprechpartner in der PTB:  Dr. Tilmann Sander-Thömmes, 8.21

 

Magnetomyographie mit optisch gepumpten Magnetometern (OPM)

Exploration des Potentials der OPM-basierten Magnetomyographie

mit Dr. med. Dr. rer. nat. Philip Julian Broser, Ostschweizer Kinderspital (KISPI), St. Gallen, Schweiz

mit Prof. Dr. Christoph Braun, MEG Zentrum der Eberhard Karls Universität Tübingen

mit Dr. med. Justus Marquetand, Neurologie, Eberhard Karls Universität Tübingen Eberhard Karls Universität Tübingen

Ansprechpartner in der PTB: Dr. Thomas Middelmann, 8.21

 

Entwicklung eines genauen optisch gepumpten Magnetometers (OPM)

Weiterentwicklung bekannter messtechnischer Verfahren zur genauen Messung von Magnetfeldern unterhalb des Erdmagnetfelds

mit Dr. Georg Bison, Paul Scherrer Institut (PSI), Villigen, Schweiz

Ansprechpartner in der PTB: Dr. Thomas Middelmann, 8.21

 

Kombinierte MEG- und LFP-Ableitung bei Patienten mit Bewegungsstörungen

Untersuchung der Kopplung zwischen subkortikalen und kortikalen Arealen bei Bewegungsstörungen

mit Prof. Dr. Andrea Kühn, AG Bewegungsstörungen, Charité, Berlin

Ansprechpartner in der PTB:  Dr. Tilmann Sander-Thömmes, 8.21

Nach oben