Logo PTB
Spulensystem nach Braunbek zur Kompensation der drei Komponenten des Erdmagnetfeldes

Magnetische Messtechnik

Arbeitsgruppe 2.51

Profil

Magnetische Messtechnik

Die Arbeitsgruppe stellt die Einheit der magnetischen Flussdichte dar und gibt mit einer Vielzahl von Kalibrierverfahren rückgeführte magnetische Größen an deutsche und internationale Kunden weiter. Dieses Dienstleistungsangebot umfasst magnetische Feld- und Materialgrößen. Die zugehörige Messtechnik wird laufend verbessert und weiter entwickelt.
Die Bereitstellung von internationalem Referenzmaterial für magnetische Datenträger wurde 2008 eingestellt. Die AG bietet auf Nachfrage Beratung auf dem Gebiet der magnetischen Datenspeichertechnik an.

Nach oben

Forschung/Entwicklung

Nach oben

Dienstleistungen

Messungen an magnetischen Werkstoffen

Kalibrierung magnetischer Kenngrößen von magnetischen Werkstoffen:

Kalibrierung von Elektroblechen nach IEC 60404, Teil 2, 3 und 6

Kalibrierung der Suszeptibilität

Kalibrierung der Koerzitivfeldstärke

Die hier angebotenen Messmöglichkeiten der PTB für magnetische Größen sind auch international abrufbar in der Datenbank "Calibration and Measurement Capabilities" (CMC) des BIPM (Bureau International des Poids et Mesures). Klicken Sie hier auf "Kalibrier- und Messmöglichkeiten". Den Link finden Sie in dem PDF-Dokument auf Seite 2/5 unter dem Kapitel 10.2.

Nach oben

Informationen

Sonderprüfungen auf Anfrage

Messung von Feldprofilen auf der Spulenachse
Prüfung des magnetischen Moments von Luftfrachtstücken nach IATA-Vorschriften
Streufeldmessungen bei induktiven Ladesystemen
Permanente Referenzmagnete
Dünne magnetische Schichten, z.B. Hysterese und Koerzitivfeldstärke

Anmerkungen zu Kalibrierungen und Prüfungen

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, bevor Sie einen Prüfauftrag erteilen. Zur koordinierten Abwicklung von Prüf- und Kalibrieraufträgen sind Terminabsprachen erforderlich.

Außerdem benötigen wir möglichst genaue Informationen über Ihre Prüflinge, insbesondere die mechanischen Abmaße. Bei Prüfaufträgen für Epstein-Proben und Tafeln müssen die Normgrößen und Abmaßtoleranzen gemäß IEC 60404 - Teil 2 und Teil 3 eingehalten werden.

Nach oben