Logo PTB
Symbolbild "Zeitschriften"

Kalibrierverfahren für Netzwerkanalysatoren

PTB-News 1.2018
12.01.2018
Besonders interessant für

Hersteller von Netzwerkanalysatoren mit mehr als zwei Toren

Hochfrequenzmessgeräte-Industrie

Beispiel eines Kalibriernormals der PTB in einer Sternschaltung

Netzwerkanalysatoren mit mehr als zwei Messtoren müssen für den täglichen Gebrauch in der Elektronik, Nachrichtentechnik und besonders in der Hochfrequenztechnik kalibriert werden, was derzeit teilweise hohen Aufwand erfordert. Eine neue Kalibriermethode aus der PTB verbessert dies. Dabei werden neuartige mehrtorige Normale als Sternschaltung ausgeführt und mit einer PTBReferenzkalibrierung charakterisiert (s. Bild). Mithilfe eines solchen kalibrierten Normals wird dann der Netzwerkanalysator kalibriert, wobei die Methode der kleinsten Fehlerquadrate angewendet wird.

(Technologieangebot 0456)

Vorteile

geringer Kalibrieraufwand

geringere Messunsicherheit

robuster in der Anwendung als herkömmliche Verfahren