Logo PTB
Symbolbild "Zeitschriften"

Galileo: Die Bodenstation erhält ihr Herzstück

Die PTB hat ein Ensemble von Caesiumuhren und Messgeräten an das Bodenkontrollzentrum des zukünftigen europäischen Satellitennavigationssystems Galileo geliefert. Das Ensemble kommerzieller Atomuhren, die von der PTB vorher auf Herz und Nieren getestet wurden, ist Teil der von der Firma Kayser-Threde entwickelten Galileo Precise Timing Facility (PTF) in Oberpfaffenhofen, die um zwei Wasserstoffmaser und Einrichtungen für Zeitvergleiche ergänzt wird. Die PTF stellt die exakte Galileo-Systemzeit bereit, auf die alle an Galileo beteiligten Systeme – ob am Boden oder im Orbit – zugreifen und synchronisiert werden, beispielsweise zur Ausrichtung der Satelliten oder zur Kontrolle der von den Satelliten gesendeten Zeitsignale. Im Prinzip sorgt die PTF dafür, dass alle Galileo-Komponenten eine auf viele Stellen hinter dem Komma gleiche Zeit verwenden. Sie ist damit Grundlage der Nutzung der Satellitensignale für die Positionsbestimmung.