Logo PTB
Direkteinstieg für die Presse

Presse

Hier finden Sie Presseinfos sowie einen Wegweiser in die PTB speziell für Journalisten.

Presseinformationen

Funktionsprinzip des Einzelpartikelzählers

Nanoteilchen sind Tausendsassas. Unter anderem sind sie in der Medizin interessant, um Medikamente oder Impfstoffe gezielt tief in den Körper zu transportieren. Für solche Zwecke muss die Konzentration der winzigen Teilchen möglichst genau bekannt sein. Jetzt wurde in einer Kooperation zwischen der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) und der Firma LUM GmbH in Berlin ein neuartiges, sehr genaues Analysemesssystem entwickelt. Es misst das Licht, das von jedem einzelnen Nanopartikel in verschiedenste Richtungen gestreut wird, und ist genauer als bisherige Messysteme. Das System arbeitet sehr schnell und lässt sich für einen sehr breiten Einsatzbereich von Nanoteilchen mit rund 40 nm Größe bis hin zu Mikropartikeln von ca. 10 µm verwenden. Erste Geräte wurden bereits einem weltweiten Pharmakonzern für die Entwicklung eines Corona-Impfstoffes sowie an eine große deutsche Forschungsinstitution übergeben

[ mehr ]
Aus einem Autoauspuff kommt Abgas.

Für bessere Luft in den Innenstädten und Klimaschutz – das Zählen von Rußpartikeln soll zukünftig fester Bestandteil der Abgasuntersuchung von Diesel-Pkw sein. Diese Aufgabe erfordert eine ganz neue Art von Messgeräten, die erst einmal entwickelt, geprüft und von den Werkstätten beschafft werden müssen. Um hier eine einheitliche Qualität zu gewährleisten, hat die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) die messtechnischen Anforderungen an solche Partikelzähler in Kooperation mit den betroffenen Stellen erarbeitet und in der vergangene Woche veröffentlicht: Messgerätehersteller können ihre Geräte nun den PTB-Anforderungen anpassen, Werkstätten dafür sorgen, dass sie rechtzeitig zum 1.1.2023 mit diesen Geräten ausgerüstet sind, und europäische Nachbarländer haben eine Blaupause für vergleichbare eigene Lösungen. Die EU könnte daraus gar eine harmonisierte europäische Lösung entwickeln, wie bei der KFZ-Typzulassung. 

[ mehr ]

Opens internal link in current windowWeitere Presseinformationen   

Themensuche

Presseresonanz

Suchen Sie ein Thema? Haben Sie schon einmal auf die Opens internal link in current windowHomepage geschaut? Dort finden Sie aktuelle Presseinformationen und Forschungsnachrichten aus den Fachabteilungen der PTB. Vielleicht ist ein Tema für Sie dabei. Zur Inspiration ist vielleicht auch ein Blick in die Opens internal link in current windowPresseresonanz der PTB oder unsere Opens internal link in current windowZeitschriften und Opens internal link in current windowBroschüren interessant. Sie können sich aber natürlich auch direkt an uns wenden. Pressesprecher Jens Simon (0531-592-3005,Opens window for sending email jens.simon(at)ptb.de) oder die Nachrichtenredakteurinnen Erika Schow (0531-592-9314, Opens window for sending emailerika.schow(at)ptb.de) und Imke Frischmuth (0531-592-9323, Opens window for sending emailimke.frischmuth(at)ptb.de) weisen Ihnen gerne einen individuellen Weg durch den „Themen-Dschungel“ PTB. 

Vor Ort

Besucher in der PTB

Wollen Sie in der PTB recherchieren oder drehen? Dann wenden Sie sich vertrauensvoll an die Pressestelle (Karin Conring, (0531) 592-3006, Opens window for sending emailpresse(at)ptb.de). Wir organisieren Ihnen einen Termin oder einen ganzen Tag bei den passenden Ansprechpartnern.

Fotos

Pressefotos

Brauchen Sie für Ihren Artikel ein schönes Foto? Unter Opens internal link in current windowPressefotos finden Sie Fotos zu wichtigen PTB-Themen zum kostenlosen Herunterladen. Ist kein passendes Foto dabei? Dann wenden Sie sich bitte an Erika Schow (0531-592-9314, Opens window for sending emailerika.schow(at)ptb.de