Logo PTB

Informationen in Leichter Sprache

An dieser Stelle finden Sie Informationen in Leichter Sprache. Die Schrift ist auf dieser Seite größer. Jeder Mensch kann Texte in Leichter Sprache besser verstehen. Leichte Sprache ist besonders wichtig für Menschen mit Lernschwierigkeiten. Leichte Sprache ist auch gut für alle anderen Menschen. Zum Beispiel: Für Menschen, die nicht so gut lesen können. Oder für Menschen, die nicht so gut Deutsch können.

Die PTB

PTB ist die Abkürzung für Physikalisch-Technische Bundesanstalt.

Die Physik erforscht die Eigenschaften der Materie und der Strahlung.

Die Forscher nennt man Physiker und Physikerinnen.

Sie versuchen, die Natur durch Experimente zu verstehen.

Für diese Experimente brauchen sie viel Technik.

Die Forscher müssen daher oft schwierige Geräte und Maschinen bauen.

Eine Bundesanstalt ist eine große Einrichtung.

Sie bearbeitet Aufgaben, die für alle Bürger und Bürgerinnen wichtig sind.

In der PTB wird geforscht, deshalb nennt man sie auch Forschungseinrichtung.

Die PTB liegt auf einem großen Gelände mit sehr vielen Gebäuden.

Es gibt ein großes PTB-Gelände in Braunschweig.

Und es gibt ein kleines PTB-Gelände in Berlin.

In der PTB in Braunschweig arbeiten 1500 Menschen.

In der PTB in Berlin arbeiten 400 Menschen.

Die PTB beschäftigt sich mit dem Messen.

Ein Messgerät hat fast jeder immer bei sich: eine Uhr.

Die Uhr misst die Zeit.

Im Alltag begegnen uns viele Messgeräte.

Mit ihnen messen wir zum Beispiel das Gewicht, die Länge und die Temperatur.

Die Menschen in der PTB wissen alles, was man vom Messen wissen kann.

Aufgaben der PTB

Die PTB hat den Auftrag, genau zu messen.

Und die PTB soll alles erforschen, was mit dem Messen zu tun hat.

Dieser Auftrag der PTB steht in einem Gesetz.

Die bekanntesten Messgeräte in der PTB sind die Atomuhren.

Sie stehen in der PTB in Braunschweig.

Die Atomuhren sind die genauesten Uhren der Welt.

Die PTB-Forscher machen sie noch genauer.

Die PTB prüft auch Messgeräte für die Industrie.

Die PTB prüft auch viele Alltagsgeräte.

Dabei prüft die PTB nicht jedes einzelne Gerät, aber von jeder Sorte jeweils eines.

Das schwere Wort dafür ist „Prototyp“.

Die PTB prüft Prototypen von Zapfsäulen, Supermarktwaagen, Stromzählern und vielen anderen Messgeräten.

Wenn sie gut genug messen, gibt die PTB ihnen ein gutes Zeugnis.

Die PTB arbeitet mit Forschern aus der ganzen Welt zusammen.

Dadurch haben wir überall auf der Welt dieselben Einheiten.

Ein Meter in Deutschland ist also genauso lang wie ein Meter in Japan.

Die PTB leistet auch Entwicklungs-Hilfe.

Sie hilft anderen Ländern, wenn die eine eigene PTB gründen wollen.

Diese ganzen Aufgaben führt die PTB schon seit mehr als 125 Jahren durch.

Messungen im Alltag

Stellen Sie sich vor, Sie liegen im Bett und wachen gerade auf.

Ihr Wecker hat Sie geweckt.

Es ist ein Funkwecker.

Er empfängt die Zeit von den Atomuhren der PTB.

Sie stehen auf und sind noch müde.

Sie wollen sich eine Kanne Kaffee kochen.

Sie füllen Wasser in die Kaffeemaschine.

Also haben Sie die gewünschte Menge an Wasser vorher abgemessen.

Während der Kaffee kocht, wollen Sie sich anziehen.

Um zu wissen, ob der dünne Pullover auch reicht, gucken Sie aufs Thermometer.

Es zeigt die Temperatur an.

Jedes Messgerät misst mit Einheiten.

Die Zeit zum Beispiel wird mit einer Uhr gemessen.

Die Einheit heißt Sekunde.

Die Temperatur wird mit einem Thermometer gemessen.

Die Einheit heißt Grad Celsius.

Einige Messungen bemerken wir meistens gar nicht.

So misst zum Beispiel ein Wasserzähler unser verbrauchtes Wasser.

Ein Stromzähler misst den Stromverbrauch.

Und ein Gaszähler misst den Gasverbrauch einer Heizung.

Die PTB ist dafür zuständig, dass die Messgeräte genau und zuverlässig messen.

Sonst gibt es ein großes Wirrwarr.

Genauigkeit

In einer Maschine müssen alle Teile genau zusammen passen.

Aber oft kommen die Teile aus verschiedenen Fabriken aus der ganzen Welt.

Deshalb muss der Hersteller sie regelmäßig vermessen.

Die Messung verrät, ob alle Schrauben genau passen und es keine Fehler gibt.

Aber auch die Messgeräte können Fehler machen.

Deshalb überprüft die PTB solche Messgeräte.

Noch ein Beispiel: Unsere Computer und Handys können immer mehr.

Im Inneren von Computern und Handys sind Chips eingebaut.

Die Chips darin setzen sich aus winzigen Teilen zusammen.

Sie müssen sehr genau zusammengebaut werden.

Messgeräte stellen sicher, dass alles passt.

Die PTB überprüft wiederum die Messgeräte.

Ohne die PTB gäbe es kein genaues Messen.

Mit der PTB wird es immer genauer.

Darum ist die PTB eine Forschungseinrichtung.

Kontakt

Durch eine Funkuhr sind wir immer bei Ihnen.

Und wenn Sie das nächste Mal Obst auf eine Waage legen, ist auch da die PTB dabei.

Sie können auch gerne zum Tag der offenen Tür kommen.

Fragen Sie uns einfach nach dem nächsten Termin.

Oder Sie fragen uns, ob Sie sich einer Besuchergruppe anschließen können.

Sekretariat der Pressestelle

Karin Conring

Telefon: (0531) 592-3006
Fax: (0531) 592-3008

E-Mail: karin.conring(at)ptb.de


Anschrift

Bundesallee 100
38116 Braunschweig

Was kann man alles messen? Dieser Film zeigt es.

Weitere Auflösungen