Logo der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt

Stellenausschreibung

Leitung (m/w/d) einer wissenschaftlichen Arbeitsgruppe des Fachbereichs „Biochemie“ (24-40-3B) Freitag, 26. April 2024

Messkunst „Made in Germany" – dafür stehen die 2.200 Mitarbeitenden der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB). Als nationales Metrologieinstitut und führende Forschungseinrichtung entwickeln wir in einem internationalen Arbeitsumfeld weltweit führende Standards für das Messen. So sorgen wir dafür, dass Menschen und Organisationen Messungen vertrauen können.

Die Technische Universität Braunschweig zählt zu den führenden Technischen Universitäten in Deutschland und bietet Ihnen ein inspirierendes Arbeitsumfeld mit einem breiten Spektrum an Forschungs- und Lehrmöglichkeiten in exzellent ausgestatteten Einrichtungen. Unsere Forschungsschwerpunkte sind Mobilität, Metrologie, Engineering for Health sowie Stadt der Zukunft. Starke Ingenieur- und Naturwissenschaften bilden unsere Kerndisziplinen. Diese sind eng vernetzt mit den Wirtschafts- und Sozial-, Erziehungs- und Geisteswissenschaften.

In einem gemeinsamen Auswahlverfahren bieten die PTB und die TU Braunschweig zum frühestmöglichen Zeitpunkt – zunächst befristet für 3 Jahre (bei erfolgreicher Evaluation Verlängerung um weitere 3 Jahre) – folgende Stelle an:

 

Leitung (m/w/d) einer wissenschaftlichen Arbeitsgruppe
des Fachbereichs „Biochemie“

Entgeltgruppe 14 TVöD Bund○ Vollzeit

Bei Bewährung erfolgt die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis.

 

Die neu eingerichtete Position soll den bestehenden Forschungsschwerpunkt "Metrologie in der Biochemie" an der PTB verstärken und sich am Ausbau der Biochemie und Biomedizin in enger Kooperation mit der Universität Braunschweig und ihrer Partnerinstitutionen am Standort Braunschweig beteiligen. Darüber hinaus soll die neue Arbeitsgruppe die Kooperation mit den medizinisch orientierten Arbeitsgruppen der PTB am Standort Berlin weiter vertiefen.

Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen erfolgt zeitgleich die Berufung auf die Juniorprofessur für „Standardisierung biomolekularer Messungen“ an der Technischen Universität Braunschweig (mit Tenure Track) gemäß § 30 NHG im Thüringer Modell. Bei erfolgreicher Zwischenevaluation gem. § 30 Abs. 4 S. 2 NHG wird die Juniorprofessur um weitere 3 Jahre verlängert. Bei positivem Ausgang des in der Tenure-Track-Ordnung der TU Braunschweig geregelten Verfahrens erfolgt bei Vorliegen der sonstigen gesetzlichen Voraussetzungen ein direkter Übergang auf eine Professur ohne weitere Ausschreibung.

 

Ihre Aufgaben:

Die neu eingerichtete Arbeitsgruppenleitung (Juniorprofessur) soll Verfahren der artifiziellen Intelligenz und des maschinellen Lernens anwenden, um hoch-dimensionale Metabolomics- und Proteomics-Messdaten zu standardisieren. Dazu sollen optimalerweise multiple Referenzmessungen verwendet werden, um möglichst viele Biomarker quantitativ erfassen zu können. Die Forschung soll sich auf die folgenden 3 Bereiche konzentrieren:

1. Besonders im Fokus soll die automatische Probenprozessierung und Messung von Analyten der Rilli-BÄK Liste (Richtlinie der Bundesärztekammer zur Qualitätssicherung laboratoriumsmedizinischer Untersuchungen) stehen. Dabei handelt es sich um verschiedene biomedizinisch relevante Metabolite, Spurenelemente und Proteine in humanen Körperflüssigkeiten (Plasma, Urin, cerebrospinale Flüssigkeit).

2. Ermittlung von „Leuchtturm-Metaboliten“ durch Ansätze des maschinellen Lernens. Diese Leuchtturm-Metabolite sollen dann als Ankerpunkte zur Quantifizierung einer ganzen Gruppe von passenden Metaboliten herangezogen werden.

3. Untersuchung verschiedener Methoden zur Standardisierung und wie deren Einfluss auf die Unsicherheit der Messverfahren optimiert werden kann.

Die Forschungsaktivität soll zunächst zusammen mit PTB-Arbeitsgruppen, die auf maschinelles Lernen spezialisiert sind, messtechnische Grundlagen etablieren, die dann zusammen mit dem BRICS in den Bereichen Metabolomics und Proteomics angewendet werden. Die Professur soll auch mit der „Standards and Reference Materials“ Arbeitsgruppe der Deutschen Gesellschaft für Metabolomforschung interagieren und die neuen Verfahren so weiteren Gruppen verfügbar machen.

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom) der Fachrichtung Biochemie, Chemie, Analytische Chemie, Biotechnologie, Molekularbiologie oder vergleichbar
  • Fähigkeit zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten, die durch eine sehr gute Promotion auf einem einschlägigen Gebiet nachgewiesen wird
  • Fähigkeit zum Aufbau und zur verantwortlichen Leitung einer eigenständigen wissenschaftlichen Forschungsarbeitsgruppe
  • Befähigung zur fachlichen Anleitung, Motivation und Führung von Beschäftigten, die im Rahmen eines Assessmentcenters nachzuweisen ist
  • Publikationen in international anerkannten Fachzeitschriften
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Bereitschaft zur Durchführung von akademischen Lehrveranstaltungen und zur Anleitung von Mitarbeitenden und Studierenden
  • Fähigkeit zur offenen und konstruktiven Kommunikation in der Arbeitsgruppe und mit externen Partnerinnen und Partnern
  • Engagement beim geplanten Aufbau eines drittmittelgeförderten Forschungsverbunds
  • Internationale Forschungserfahrung ist erwünscht
  • Englischkenntnisse (C2-Niveau) und Deutschkenntnisse (C1-Niveau) in Wort und Schrift

 

Wir bieten:

  • Ein Arbeitsumfeld, das exzellente wissenschaftliche Forschung vielseitig fördert
  • Zur Unterstützung der Arbeiten 2 Promotionsstellen
  • In der Lehre wird die Juniorprofessur in dem Masterprogramm der Fakultät für Lebenswissenschaften der TU BS mit einem Lehrdeputat von zunächst 4 SWS, später mit 2 LVS angesiedelt werden.

 

Das ist uns wichtig:

Die PTB und die TU BS fördern die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und sind deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Gleichzeitig sind sie bestrebt, die gesellschaftliche Vielfalt widerzuspiegeln. Daher ist jede Bewerbung, unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrer kulturellen oder sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung oder sexuellen Identität herzlich willkommen. Sie bieten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten flexible Teilzeitmodelle an, um insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

 

Ihre Bewerbung:

Fachliche Fragen zu dieser Position beantwortet Ihnen:
Herrn Prof. Dr. I. Rustenbeck, Tel.: 0531 391-5670, E-Mail: i.rustenbeck(at)tu-braunschweig.de,
Herrn Prof. Dr. G. O‘Connor, Tel.: 0531 592-3200, E-Mail: gavin.oconnor(at)ptb.de.

 

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie zu, dass alle Personen der Auswahlkommission Ihre Unterlagen einsehen können.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung bis zum 26. April 2024 unter der Kennziffer 24-40-3B.
Wir bitten um Verständnis, dass wir Bewerbungen per E-Mail nicht entgegennehmen.

 


Postanschrift: Physikalisch-Technische Bundesanstalt | Referat Personal | Bundesallee 100 | 38116 Braunschweig