Logo PTB

Stellenausschreibung

Experimentalphysiker / Experimentalphysikerin (m/w/d) als PostDoc (21-306-6) Freitag, 18. Juni 2021

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologieinstitut der Bundesrepublik Deutschland mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben und fördert Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.


Am Standort Braunschweig ist im Fachbereich 6.4 „Neutronenstrahlung“ befristet für 2 Jahre zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:


Experimentalphysiker /
Experimentalphysikerin (m/w/d) als PostDoc
Entgeltgruppe 13 TVöD Bund / Vollzeit 39 Std./Woche ○ befristet


Ihre Aufgaben:

Im Rahmen unserer Forschungsaktivitäten kooperiert der Fachbereich mit der Biophysik-Abteilung des GSI Helmholtzzentrums für Schwerionenforschung in Darmstadt. Im Rahmen des Forschungsprogramms IBER („Investigations into Biological Effects of Radiation“), das durch die Europäische Weltraumorganisation ESA gefördert ist, leitet der Fachbereich das Teilprojekt „Messung der Neutronenproduktion in Abschirmmaterialien und Untersuchung der radiobiologischen Auswirkungen von Sekundärstrahlung“. Dieses Teilprojekt ist gefördert durch die Deutsche Raumfahrtagentur im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt DLR. Zur Unterstützung unseres erfahrenen Teams und um die Arbeiten an der PTB in Braunschweig und an der GSI in Darmstadt zu planen und durchzuführen, suchen wir eine promovierte Wissenschaftlerin/einen promovierten Wissenschaftler. Im Vordergrund Ihrer Arbeit steht:

  • Planung, Durchführung und Analyse eines Experiments, bestehend aus Strahlzeit-Messkampagnen an der GSI Darmstadt in den Jahren 2021 und 2022 zur Messung der Neutronenproduktion in Abschirmmaterialien, die für die Raumfahrt relevant sind
  • Zusammenstellung und Bewertung der Messergebnisse aus komplementären kernphysikalischen Messmethoden, und deren Deutung im Zusammenhang mit Ergebnissen aus strahlenbiologischen Zell-Bestrahlungen, mit dem Ziel, die Qualität und Quantität des Strahlungsfeldes zu bestimmen

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Physik mit dem Schwerpunkt experimentelle Kernphysik, Medizinphysik, Biophysik oder vergleichbar und möglichst bereits abgeschlossene Promotion
  • Kenntnisse und Erfahrungen in folgenden Gebieten sind von Vorteil:

    • anwendungsorientierte Kernphysik sowie kernphysikalische Messtechnik und Datenaufnahmesysteme
    • Aufbau, Durchführung und Analyse kernphysikalischer Experimente, Monte-Carlo Simulationen (z.B. Geant4, MCNP) und Programmiererfahrung (z.B. C++, ROOT)
    • Methoden der Datenanalyse und Entfaltungsverfahren sowie Dosimetrie ionisierender Strahlung, Strahlenbiologie, Weltraumforschung

  • Nachweis eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit durch Veröffentlichungen
  • Bereitschaft zu mehrwöchigen Aufenthalten in Darmstadt und enger Kooperation mit Experten der Abteilung Biophysik der GSI in Darmstadt
  • Bereitschaft als strahlenexponierte Person zu arbeiten – Fragen dazu beantworten wir Ihnen gern!
  • Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit, selbstständige und strukturierte Arbeitsweise sowie Organisationsgeschick und Freude an experimentellem Arbeiten
  • Gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift, Grundkenntnisse in Deutsch sind von Vorteil
  • Die physische Möglichkeit zur Laborarbeit und Durchführung von Experimenten muss gegeben sein

 

Wir bieten:

  • Weltweit führende Forschungseinrichtung mit ausgezeichneter Infrastruktur
  • Bezahlung gemäß Tarifvertrag öffentlicher Dienst Bund (TVöD Bund) einschl. Jahressonderzahlung und vermögenswirksamer Leistungen
  • Betriebliche Altersvorsorge (VBL)
  • 30 Tage Erholungsurlaub im Jahr sowie arbeitsfreie Tage am 24.12. und 31.12.
  • Angebote des betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • Gute Verkehrsanbindung (Bus, Bahn und Fahrrad), kostenfreie Parkplätze

 

Weitere fachliche Informationen zu dieser Stelle erhalten Sie im Fachbereich 6.4 bei:
Herrn Dr. A. Zimbal, Tel.: 0531 592-6400, E-Mail: andreas.zimbal(at)ptb.de oder
Herrn Dr. M. Zboril, Tel.: 0531 592-6536, E-Mail: miroslav.zboril(at)ptb.de .

Die PTB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.
Die PTB bietet im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten flexible Teilzeitmodelle an,
um insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte nutzen Sie unser

Alternativ können Sie Ihre Bewerbung per Post an folgende Anschrift senden:

Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Referat "Personal"
Kennziffer 21-306-6
Bundesallee 100
38116 Braunschweig

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen per E-Mail nicht entgegennehmen.

Bewerbungszeitraum: 21. Mai 2021 bis 18. Juni 2021.