Logo PTB

Stellenausschreibung

Wissenschaftler (m/w/d) möglichst mit Promotion der Fachrichtung Physik, Ingenieurwissenschaften, angewandte Mathematik oder vergleichbar (19-172-4/8)Montag, 13. Januar 2020

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologie-Institut der Bundesrepublik Deutschland mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben und fördert Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

 

Im Fachbereich 4.2 „Bild- und Wellenoptik“ der Abteilung 4 und im Fachbereich 8.4 „Mathematische Modellierung und Datenanalyse“ der Abteilungen 8 ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

 

Wissenschaftler (m/w/d) möglichst mit Promotion
der Fachrichtung Physik, Ingenieurwissenschaften, angewandte Mathematik oder vergleichbar

 

Die Stelle ist auf drei Jahre befristet. Der Dienstort ist vorzugsweise Braunschweig (Standort des Experiments), Berlin wäre in Absprache möglich. Die Vergütung erfolgt je nach persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 14 TVöD Bund.

 

Aufgabengebiet:

Optische Abbildungssysteme sind ein Kernelement vieler Hochtechnologie-Anwendungen. Die Fachbereiche 4.2 und 8.4 der PTB kooperieren seit Jahren erfolgreich auf diesem Gebiet und verfügen über vertiefte Industriekontakte.

Eine neue Entwicklung ist das Abbilden von Experimenten durch Simulationen. Dabei entstehen virtuelle Messgeräte, die dann mit mathematischen Methoden intensiv untersucht werden können. In der PTB wurde dazu ein Kompetenzzentrum „Metrologie für virtuelle Messgeräte“ eingerichtet.

Die Aufgabe im Rahmen dieses Kompetenzzentrums umfasst die Weiterentwicklung eines computerbasierten optischen Messsystems für die Formmessung von Asphären und Freiformflächen, dem Tilted-Wave Interferometer (TWI). Das TWI nimmt mehrere Interferogramme auf, zu deren Auswertung das Modell des Messgerätes eingesetzt wird. Dabei werden inverse Probleme gelöst, d.h. die Eigenschaften des Testobjekts werden durch ein Nachbilden der Messdaten im Modell ermittelt.

 

Die Aufgaben beinhalten im Einzelnen:

  • Durchführung von realen und virtuellen Messungen
  • Entwicklung von Methoden zur Validierung der Simulationen
  • Untersuchungen zur Unsicherheitsanalyse des modellbasierten Messsystems
  • Entwicklung und Implementierung neuer numerischer und statistischer Verfahren zur Datenauswertung

 

 

 

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Physik, Ingenieurwissenschaften, angewandte Mathematik oder vergleichbar, möglichst mit Promotion
  • Erfahrungen im Implementieren von numerischen Modellen (z.B. mit Matlab)
  • Erfahrungen in optischer Messtechnik und/oder der Entwicklung numerischer/
    statistischer Verfahren wünschenswert
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Eigenverantwortliches Arbeiten, Engagement und Lernbereitschaft
  • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse und die Fähigkeit, Resultate überzeugend in Wort und Schrift zu präsentieren

 

Weitere fachliche Informationen zu dieser Stelle erhalten Sie bei
Herrn Dr. M. Schulz, Tel.: 0531 592-4210, E-Mail: michael.schulz(at)ptb.de oder
Herrn Dr. C. Elster, Tel.: 030-3481-7492, E-Mail: clemens.elster(at)ptb.de.

 

Link zum Fachbereich 4.2

 

Link zum Fachbereich 8.4

 

Metrologie für die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft

 

Die PTB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.

Die PTB bietet im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten flexible Teilzeitmodelle an,
um insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
Bitte nutzen Sie unser

oder bewerben Sie sich auf dem Postweg:

Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Referat "Personal"
Kennziffer 19-172-4/8
Bundesallee 100
38116 Braunschweig


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen per E-Mail nicht entgegennehmen.

Die Bewerbungsfrist endet am 13. Januar 2020.