Logo PTB

Stellenausschreibung

Doktorand (m/w/d) der Fachrichtung Physik oder einer vergleichbaren Fachrichtung (19-158-6)Freitag, 6. Dezember 2019

 

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologie-Institut der Bundesrepublik Deutschland mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben und fördert Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

Im Fachbereich 6.2 „Dosimetrie für Strahlentherapie und Röntgendiagnostik“ der Abteilung 6 ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:


Doktorand (m/w/d)
der Fachrichtung Physik oder einer vergleichbaren Fachrichtung


Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet, der Dienstort ist Braunschweig.

Die Vergütung erfolgt je nach persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TVöD Bund (85%).

Der Fachbereich 6.2 beschäftigt sich u.a. mit der Entwicklung und Anwendung von Verfahren zur Quantifizierung der Bildqualität für Bildgebungsverfahren mit ionisierender Strahlung. In dem PTB_internen Forschungsprojekt „Deep learning for medical imaging in metrology“ arbeiten drei Fachbereiche der PTB sowie zahlreiche externe Partner von Universitäten, Forschungsinstituten und Referenzzentren aus Deutschland und den Niederlanden eng zusammen. Ein Teilbereich des Projektes zielt auf die Anwendung der Methodik ‘Deep Learning‘ für die Ermittlung der Bildqualität in der Röntgendiagnostik mit der besonderen Herausforderung, die Beurteilung der Bildqualität durch den Menschen (Radiologen) im Hinblick auf die Erkennung auffälliger Strukturen im Bild (Läsion, Tumor o.ä.) zu berücksichtigen.

Die hoch aktuelle und anwendungsorientierte Doktorarbeit soll in enger Zusammenarbeit mit den Projektpartnern durchgeführt werden, insbesondere mit den niederländischen Kollegen aus Nijmegen und Leiden und mit engem Austausch mit den anderen beteiligten Fachbereichen der PTB.

Für die Arbeiten steht ein sehr gut ausgestatteter Rechnercluster zur Verfügung, Bilder als Trainingsdatensätze können mit den im Fachbereich vorhandenen Röntgenanlagen und dem 64-Zeilen Forschungs-CT erzeugt werden und stehen durch enge Kooperation mit Referenzzentren und Kliniken zur Verfügung.

 
Aufgabengebiet:

  • Entwicklung und Anwendung von Verfahren zur Charakterisierung der Bildqualität in der Röntgendiagnostik, speziell Computertomographie, mit der Methodik ‘Deep Learning‘ und unter Einbeziehung der Bild-Bewertung durch den Menschen
  • Aktive Mitarbeit im Projekt und regelmäßiger Austausch mit den Projektpartner in Deutschland und den Niederlanden. Dazu sind insbesondere regelmäßige Aufenthalte
    bei den Projektpartnern in Nijmegen erforderlich
  • Präsentation der Ergebnisse auf Projekttreffen und wissenschaftlichen Tagungen im In- und Ausland sowie Erstellung von wissenschaftlichen Veröffentlichungen

 

Anforderungsprofil:

  • Universitätsabschluss in Physik oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Kenntnisse in den Gebieten ‘Maschinelles Lernen‘, ‘Bildverarbeitung‘ sind von großem Vorteil
  • Gute Programmierkenntnisse (z.B. C++, C#, Python, Matlab)
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in folgenden Gebieten sind vorteilhaft:

    • Wechselwirkung ionisierender Strahlung mit Materie
    • Grundlagen der Metrologie, der Datenanalyse und der Ermittlung der Messunsicherheit

  • Selbständige, sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise sowie Organisationsgeschick
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland

 

Weitere fachliche Informationen zu dieser Stelle erhalten Sie bei
Frau Dr. Ulrike Ankerhold, Tel.: 0531/592-6200, E-Mail: ulrike.ankerhold(at)ptb.de oder
Herrn Dr. Mathias Anton, Tel.: 0531/592-6240, E-Mail: mathias.anton(at)ptb.de  

 

Link zum Fachbereich

 

Die PTB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.
Die PTB bietet im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten flexible Teilzeitmodelle an,
um insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bitte nutzen Sie unser

oder bewerben Sie sich auf dem Postweg:

Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Referat "Personal"
Kennziffer 19-158-6
Bundesallee 100
38116 Braunschweig

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen per E-Mail nicht entgegennehmen.

Die Bewerbungsfrist endet am 06. Dezember 2019.