Logo PTB

Stellenausschreibung

Wissenschaftlerin/ Wissenschaftler der Fachrichtung Informatik, Mathematik, Elektrotechnik, Physik oder vergleichbar (19-11-8)Freitag, 22. Februar 2019

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologie-Institut der Bundesrepublik Deutschland mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben und fördert Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

Im Fachbereich 8.5 „Metrologische Informationstechnik“ der Abteilung 8 ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt die Stelle


einer Wissenschaftlerin/ eines Wissenschaftlers 
der Fachrichtung Informatik, Mathematik, Elektrotechnik, Physik oder vergleichbar


zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD Bund. Dienstort ist Berlin. Die Stelle ist in das Forschungsprojekt European Metrology Cloud integriert, um eine europäische digitale Qualitätsinfrastruktur für Daten und Dienstleistungen im gesetzlichen Messwesen zu etablieren. Die Möglichkeit zur Promotion (TU Berlin) ist gegeben.

Der Fachbereich 8.5 "Metrologische Informationstechnik" der PTB erfüllt wissenschaftlich-technische Querschnitts- und Dienstleistungsaufgaben auf dem Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnik in der Metrologie und leistet konzeptionelle Entwicklungsarbeit für zukunftsfähige digitale Lösungen auf Basis von Referenz-Architekturen und -Prozeduren.

Die Stelle bietet modernes, kollaboratives Arbeiten in einem jungen, multidisziplinären Team sowie an zukunftsweisenden Themen in einem internationalen Konsortium von Partnern aus Industrie, der Wissenschaft und der metrologischen Community.

 

Aufgabengebiet:

  • Design von Sicherungsverfahren auf der Basis von Distributed-Ledger-Konzepten
  • Zusammenführung von heterogenen Datenbasen
  • Entwurf eines Access-Management-Schemas in Bezug auf verteilte Systeme
  • Evaluation des Projektbezugs von aktuellen Forschungsthemen und darauf aufbauende Forschung in den Bereichen Ontologien, Graphentheorie, Kryptographie bzw. Computersicherheit in verteilten Systemen
  • Technologietransfer an KMUs
  • Aufarbeitung und Präsentation der Ergebnisse in wissenschaftliche Veröffentlichungen und Vorträgen

 

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Master) in einer der o.g. Fachrichtungen
  • Kenntnisse in Rust oder Erfahrungen in mindestens einer höheren Programmiersprache (z.B. Java / C / C++ / Python) sowie Bereitschaft zum Erlernen von Rust
  • hilfreich: Kenntnisse im Bereich verteilter Datenbanksysteme
  • hilfreich: Kenntnisse bezgl. Graphentheorie
  • hilfreich: Kenntnisse in Kryptographie und der Absicherung von Datenkommunikation
  • hilfreich: Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Data Science oder Webservices (Frontend und Backend)
  • Fähigkeit zur verständlichen Präsentation der eigenen Arbeit
  • gute englische und deutsche Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • gut ausgebildete Organisationsfähigkeit
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, eine selbständige, lösungs- und ergebnisorientierte Arbeitsweise
  • Bereitschaft und Aufgeschlossenheit zur Zusammenarbeit mit externen Partnern
  • Bereitschaft zu Dienstreise im In- und Ausland

 

Weitere fachliche Informationen zu dieser Stelle erhalten Sie bei

Herrn F. Thiel, Tel.: 030 3481-7529, E-Mail: Florian.Thiel(at)ptb.de
Herrn M. Dohlus, Tel.: 030-3481-7485, E-Mail: maximilian.dohlus(at)ptb.de

 

Link zum Fachbereich

 

Die PTB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.
Die PTB bietet im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten flexible Teilzeitmodelle an,
um insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bitte nutzen Sie unser Online-Bewerbungsformular oder bewerben Sie sich auf dem Postweg:

Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Institut Berlin
Kennziffer 19-11-8
Abbestraße 2-12
10587 Berlin


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen per E-Mail nicht entgegennehmen.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 22. Februar 2019.