Logo PTB

Stellenausschreibung

Doktorandin/ Doktorand der Fachrichtung Physik, Physikalische Technik oder vergleichbar (19-10-7)Freitag, 22. Februar 2019

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologie-Institut der Bundesrepublik Deutschland mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben und fördert Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

Im Fachbereich 7.4 „Temperatur“ der Abteilung 7 ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt die Stelle


einer Doktorandin/ eines Doktoranden
der Fachrichtung Physik, Physikalische Technik oder vergleichbar


zu besetzen. Die Stelle ist auf drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD Bund (85 %). Dienstort ist Berlin.

In der Arbeitsgruppe 7.42 „Temperatursensorik“ wird das neue Forschungsfeld der photonischen Thermometrie bearbeitet, bei dem Temperaturen über die Änderung optischer Materialparameter gemessen werden. Im Rahmen der EU-Projekte „PhotOQuant“ und „EMPRESS 2“ werden neue Messverfahren, basierend auf optischen Mikroresonatoren bzw. Faser-Bragg-Gittern, untersucht. Dabei wird gemeinsam mit internationalen Partnern der gesamte Weg von den metrologischen Grundlagen bis zum industriellen Einsatz abgedeckt.

 

Aufgabengebiet:

  • Aufbau und Optimierung eines Messplatzes zur hochgenauen Messung von Spektren der Mikroresonatoren und Faser-Bragg-Gitter
  • Design neuartiger Temperatursensoren in Kooperation mit Partnerinstituten
  • Hochpräzise Temperaturbestimmung und Thermostatisierung
  • Charakterisierung der photonischen Temperatursensoren
  • Vergleich mit anderen Methoden zur Temperaturmessung

 

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Master) in einer der o. g. Fachrichtungen
  • möglichst Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit optischen Komponenten wie: durchstimmbare Laser, Wavemeter, Faser-Chip-Kopplung, Faser-Optik
  • möglichst Kenntnisse im Bereich der Gerätesteuerung und -auswertung mit LabView oder Python
  • hohes Engagement und Fähigkeit zu selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit
  • hohes Maß an experimentellem Geschick
  • Fähigkeit zur Verfolgung ehrgeiziger Zielsetzungen, Einsatzbereitschaft
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, Deutschkenntnisse erwünscht
  • Folgende körperliche Anforderungen für die Arbeiten in einem Labor werden gestellt:

    • keine Einschränkung des räumlichen Sehens
    • Beugen über einen optischen Tisch
    • präzises Arbeiten mit den Händen

  • Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland

 

Weitere fachliche Informationen zu dieser Stelle erhalten Sie bei

Herrn Dr. S. Krenek, (030) 3481 7745, E-Mail: Stephan.Krenek(at)ptb.de
Herrn Dr. S. Rudtsch, (030) 3481 7650, E-Mail: Steffen.Rudtsch(at)ptb.de

 

Link zum Fachbereich

 

Die PTB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.
Die PTB bietet im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten flexible Teilzeitmodelle an,
um insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bitte nutzen Sie unser Online-Bewerbungsformular oder bewerben Sie sich auf dem Postweg:

Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Institut Berlin
Kennziffer 19-10-7
Abbestraße 2-12
10587 Berlin


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen per E-Mail nicht entgegennehmen.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 22. Februar 2019.