Logo PTB

Stellenausschreibung

Chemiker/in mit Schwerpunkt Radiochemie und Promotion (17-030-6)Freitag, 31. März 2017

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologie-Institut der Bundesrepublik Deutschland mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben und fördert Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

Im Fachbereich 6.1 „Radioaktivität“ der Abteilung 6 ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt die Stelle


einer Chemikerin / eines Chemikers
mit Schwerpunkt Radiochemie und Promotion


zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Bei Bewährung ist die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis möglich. Die Vergütung erfolgt bis Entgeltgruppe 14 TVöD Bund. Dienstort ist Braunschweig.

Aufgabengebiet:

  • Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet der Radiochemie
  • Entwicklung und Validierung radiochemischer Analyseverfahren zur Bestimmung von
    Alpha- und Betateilchen emittierenden Radionukliden in Luftstaubproben, radioaktiven Abfällen und anderen Umweltproben und Industrieprodukten
  • Messung der Alpha- und Betateilchen emittierenden Radionuklide mit Gas-, Halbleiter- und Flüssigszintillations-Detektoren; von Gammastrahlen emittierenden Radionukliden mit HPGe-Detektoren
  • Entwicklung  radiochemischer Analyseverfahren und Präparationsverfahren zur Herstellung von Messpräparaten für die Massenspektrometrie
  • Einwerbung von Drittmitteln; Planung und Durchführung von Forschungsprojekten zusammen mit internationalen Kooperationspartnern
  • Dienstleistungsaufgaben für externe und interne Kunden, insbesondere im Aufgabenspektrum der Spurenmessstelle
  • Entwicklung radiochemischer Verfahren zur Reinigung von Lösungen zur Herstellung von Aktivitätsnormalen
  • Mitarbeit und Vertretung der PTB in nationalen und internationalen Gremien

 

Anforderungsprofil:

  • Universitätsabschluss in Chemie und Promotion mit dem Schwerpunkt Radiochemie
  • Erfahrungen im Bereich der radiochemischen Analyse von Alpha- und Betateilchen emittierenden Radionukliden
  • Nachweis selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit durch Veröffentlichungen und internationale Konferenzbeiträge
  • Ausgeprägtes experimentelles Geschick
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit in der Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern, Ingenieuren, Technikern und Laboranten
  • Erfahrung in nationalen und internationalen Kooperationen
  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise sowie Organisationsgeschick
  • Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland, u. a. zur Präsentation eigener wissenschaftlicher Ergebnisse
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln und in der Durchführung von Drittmittelprojekten

 

Weitere fachliche Informationen zu dieser Stelle erhalten Sie bei
Herrn Dr. D. Arnold, Tel.: 0531 592-6100, E-Mail Dirk.Arnold(at)ptb.de,
oder Herrn Dr. H. Wershofen, Tel. 0531 592 6120, E-Mail Herbert.Wershofen(at)ptb.de .

 
Link zum Fachbereich

 
Die PTB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.
Die PTB bietet im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten flexible Teilzeitmodelle an,
um insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bitte nutzen Sie unser Online-Bewerbungsformular oder bewerben Sie sich auf dem Postweg:

Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Referat "Personal"
Kennziffer 17-030-6
Bundesallee 100
38116 Braunschweig

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen per E-Mail nicht entgegennehmen.

Die Bewerbungsfrist endet am 31. März 2017.