Logo PTB

SALCOS - Salzgitter. Steelmaking. Reinvented.

PTB Kolloquium

Für eine signifikante Dekarbonisierung der Primärstahlherstellung will die Salzgitter AG ein Alleinstellungsmerkmal der Eisenmetallurgie nutzen: Wasserstoff kann bei der Eisenerzreduktion Kohlenstoff ersetzen, was zur Bildung von Wasser (H2O) anstelle von Kohlendioxid (CO2) führt. Zusätzlich kann die in der Stahlerzeugung und -weiterverarbeitung notwendige Prozesswärme durch elektrische Energie statt durch kohlenstoffhaltige Energieträger bereitgestellt werden. So lassen sich in letzter Konsequenz fast alle CO2-Emissionen der Stahlherstellung direkt vermeiden (Carbon Direct Avoidance). Mit Blick auf eine großtechnische Realisierung von CDA startete die Salzgitter AG das Projekt SALCOS® (Salzgitter Low CO2 Steelmaking) im Jahr 2015. Das Projekt basiert auf einem modularen Konzept, das die Möglichkeit einer schrittweisen Realisierung bietet. Die große Stärke von SALCOS® ist, dass der Ansatz auf einer großtechnisch etablierten Technologie basiert (erdgasbasierte Direktreduktion), die entsprechend der zukünftigen Herausforderungen weiterentwickelt werden kann. Daraus ergibt sich technisch die Möglichkeit, relativ kurzfristig (bereits ab 2026) eine signifikante CO2-Reduktion bei der Stahlherstellung durch den Einsatz einer Anlage im industriellen Maßstab zu erreichen.

 

Kolloquiumsreihe „Mit Metrologie in die Zukunft – Herausforderungen bei Energie, Umwelt und Klima, Medizin, Quantentechnologie und Digitalisierung“

Die PTB will mit vereinten Kräften durch die Einrichtung von abteilungsübergreifenden Lenkungskreisen zur Bewältigung der großen Herausforderungen - Energie, Umwelt und Klima, Medizin, Quantentechnologie und Digitalisierung - beitragen und die Chancen nutzen. In der nun geplanten Vortragsreihe 2021 sollen führende Köpfe der deutschen Wissenschaftslandschaft in die PTB eingeladen werden, um Synergien auszuloten und eine Übersicht zum Stand der Forschung zu schaffen.

Sie alle sind eingeladen, an diesen Vorträgen teilzuhaben und sich zu informieren – über den Stand der PTB sowie über die Entwicklung in Deutschland, Europa und weltweit.

Die Vorträge finden online oder hybrid statt und werden immer auch als Stream (mit Chat-Frage-Funktion) zur Verfügung gestellt und im Intra- und Internet angekündigt. Dies ist der vierte Vortrag in der monatlich angesetzten Reihe.

Links:
www.conf.dfn.de/stream/pfbqqrodvwm