Logo PTB

Workshop über die "Quantenrevolution" in der Metrologie

12.10.2017

Das revidierte Internationale Einheitensystem, das SI, wird auf sieben definierenden Konstanten beruhen. Zur Darstellung der SI Einheiten auf Basis der definierenden Konstanten werden in vielen Fällen Methoden der Quantenmetrologie benutzt. Vor diesem Hintergrund hat das Bureau International de Poids et Mesures (BIPM) einen Workshop über den Einsatz von Quantentechniken in der Metrologie veranstaltet. Die Abteilung Elektrizität war mit zwei eingeladenen Vorträgen auf dem Workshop vertreten.

 

 

Der Workshop "The Quantum Revolution in Metrology" des BIPM fand am 28. und 29. September 2017 auf dem Gelände des BIPM nahe Paris statt. Ziel des Workshops war es, den wissenschaftlichen Austausch zwischen nationalen Metrologie-Institute, Universitäten und Forschungsinstituten über den Einsatz quantenbasierter Verfahren in der Metrologie zu fördern. Der Workshop war mit über 100 Teilnehmern hervorragend besucht. In fünf Fachsitzungen, ergänzt durch Postersitzungen, wurde ein sehr breites Themenspektrum behandelt: von der Quantenradiometrie basierend auf der Manipulation einzelner Photonen, über Quantennormale für mechanische Größen und die Temperatur, die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der optischen Einzelionen- und Gitteruhren, bis zu den Quantennormalen für elektrische und magnetische Größen.


Die Abteilung Elektrizität der PTB hat die Fachsitzung zu den elektrischen Quantennormalen mitorganisiert und auf dem Workshop zwei eingeladene Vorträge präsentiert. In dem Vortrag von Uwe Siegner wurde ein Überblick über die Entwicklung der Quantennormale für die elektrische Spannung, den elektrischen Widerstand, Quantenstromnormale und Konsistenztests der elektrischen Quantenmetrologie gegeben. Hans Werner Schumacher hat in seinem Vortrag die aktuellen Ergebnisse der PTB auf dem Gebiet der Manipulation und Detektion einzelner Elektronen und der darauf beruhenden in situ kontrollierten Quantenstromnormale vorgestellt. Dieser von der PTB entwickelte Ansatz soll die direkte Darstellung der elektrischen Basiseinheit, des Ampere, im revidierten SI ermöglichen.