Logo PTB
Symbolbild Struktur

Metrologie für virtuelle Messgeräte

Programm

1. Tag

09:30   
Registrierung der Teilnehmer
Einleitung
10:00
Begrüßung und Einleitung
10:10
Dimensionelle Metrologie
10:30
11:15
Bildgebende und Kamera-basierte Messverfahren
13:00
T. Kretz, M. Anton, A. Khanin, M. Reginatto, C. Elster (PTB) „Virtuelle Mammographie
13:30
R. Christoph, H. Weise (TU Dresden) „Untersuchung eines Verfahrens zur simulationsbasierten Optimierung von Einstellparametern bei der Messung mit Röntgen-Computertomografie
14:30
E. Helmeck, P. Zippert, F. Wohlgemuth, L. Butzhammer, T. Hausotte (FAU Erlangen) „Virtuelle metrologische Röntgen-Computertomografen
15:00
F. Schmähling, G. Wübbeler, J. Ledig, U. Krüger, A. Sperling, C. Elster (PTB und TechnoTeam Bilderverarbeitung GmbH) „Virtuelle Nahfeldgoniophotometrie: Erkenntnisgewinn durch in-silico Reproduktion
Panel-Diskussion
15:45

"Metrologische Herausforderungen in der Anwendung virtueller Messgeräte"

 

2. Tag

Komplexe physikalische Modelle
09:00
09:30
H. Badorreck, M. Jupé, D. Ristau (Laser Zentrum Hannover e.V.) „Herstellung virtueller optischer Materialien
10:00
10:30
A. Weissenbrunner, S. Schmelter, M. Bär (PTB) „Bestimmung systematischer Unsicherheiten durch kalibrierte CFD-basierte virtuelle Durchflussmessgeräte
Digitale Werkzeuge für virtuelle Messungen
11:15
S. Hackel (PTB) „Der digitale Kalibrierschein
11:45
M. Stavridis, I. Fortmeier, M. Schulz, C. Elster (PTB) „SimOptDevice – ein flexibles Werkzeug für virtuelle Experimente
12:15
A. Puschke, R. Tutsch (TU Braunschweig) „Beschleunigung modellbasierter, deflektometrischer Messungen von transparenten Objekten mittels GPU-Computing
Panel-Diskussion
13:45
14:00
"Herausforderungen für Standardisierung und Normung"

Inhalt und Themenfelder

  • Virtuelle Messungen und Experimente in der dimensionellen Metrologie
  • Virtuelle Messungen und Experimente in der Photonik und optischen Metrologie
  • Simulationen und virtuelle Messgeräte für bildgebende Verfahren
  • Virtuelle Messgeräte und Simulationen im industriellen Einsatz
  • Software-Architekturen und Validierung für virtuelle Messgeräte
  • Kalibrierung und Standardisierung für virtuelle Messgeräte

Hintergrund

Nicht zuletzt durch die rasant fortschreitende umfassende Digitalisierung nehmen numerische Simulationen und virtuelle Abbilder der Messung einen immer größeren Stellenwert in der Forschung, Entwicklung und Umsetzung ein. Insbesondere wenn die daraus erhaltenen Informationen einen untrennbaren Teil der Messung und Fertigung darstellen, muss die Frage der Genauigkeit und Qualität verlässlich beantwortbar sein. Während die Wissenschaft des Messens (Metrologie) für reale Messungen sehr gut etabliert ist, sind im Bereich der virtuellen Messgeräte noch viele offene Fragen zu beantworten.

Aus diesem Grund veranstaltet die Physikalisch-Technische Bundesanstalt im Rahmen der Seminar-Reihe „Metrologie für die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft“ den Workshop „Metrologie für virtuelle Messgeräte“. Dieser soll ein breites Umfeld an Akteuren, Forschern und Nutzern im Bereich mathematisch-physikalischer Simulationen und Simulationssoftware zusammenbringen, um in einem disziplinübergreifenden Symposium gemeinsam die notwendigen Forschungs-, Entwicklungs- und Standardisierungsfragen zu erörtern.

Aus diesem Grund veranstaltet die Physikalisch-Technische Bundesanstalt im Rahmen der Seminar-Reihe „Metrologie für die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft“ den Workshop „Metrologie für virtuelle Messgeräte“. Dieser soll ein breites Umfeld an Akteuren, Forschern und Nutzern im Bereich mathematisch-physikalischer Simulationen und Simulationssoftware zusammenbringen, um in einem disziplinübergreifenden Symposium gemeinsam die notwendigen Forschungs-, Entwicklungs- und Standardisierungsfragen zu erörtern.