Logo der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt
Symbolbild Struktur

Metrologie für die digitale Transformation

Fachbereich 9.4

Aufgaben

Projekte und Vorhaben im Bereich Digitalisierung sind stark interdisziplinär geprägt. Daher erfordert deren Durchführung häufig neuartige Herangehensweisen an die Projektorganisation. Beispielsweise erfordert die Realisierung eines durchgängigen digitalen Workflows für die metrologischen Dienstleistungen eine agile Projektorganisation, da die konkreten Anforderungen zu Beginn nicht vollumfänglich definiert werden können. In gleicher Weise ist die Umsetzung eines zukunftsfähigen Forschungsdatenmanagements in der PTB eine Aufgabe, die keine der Fachabteilungen allein durchführen kann. Insbesondere das hohe Tempo der Veränderungen von externen Einflussfaktoren und die Komplexität der Vorhaben bringen die bestehende Arbeitsteilung und Projektorganisation an ihre Grenzen.

Der Fachbereich "Metrologie für die digitale Transformation" unterstützt und ergänzt die PTB-Aktivitäten im Bereich Digitalisierung durch gezielte Kooperationsprojekte und Piloten. Dabei bindet der Fachbereich die Kompetenzen der anderen Fachabteilungen aktiv in die Projektumsetzung ein und erlaubt so eine flexible und agile Arbeitsweise. 

Die Arbeiten im Fachbereich gliedern sich in fünf Themenfelder:

Die Themenfelder dienen als Anker und Orientierung für die Projekte im Fachbereich und sind langfristig ausgerichtet. Für jedes Themenfeld gibt es im Fachbereich eine Kontaktperson, um die Vernetzung, Verzahnung und eine abgestimmte Vorgehensweise sicherzustellen. Die Themenleitungen und die Fachbereichsleitung bilden den Kern des Leitungsteams. Unterstützt werden sie um Personen mit Kompetenzen die übergreifend im Fachbereich benötigt werden (bspw. Kommunikation, IT-Infrastruktur, Agile Coaching). Der Opens internal link in current windowLenkungskreis Digitalisierung (LK-D) fungiert als Aufsichtsgremium für das Portfoliomanagement, die Ausrichtung langfristiger Themenfelder und die Einrichtung von Projekten mit großem zeitlichen und personellen Aufwand.

In den Themenfeldern bilden agile und flexible Projektteams temporäre Gruppen, die weitestgehend selbstorganisiert die Umsetzung einer konkreten Aufgabe oder Zielstellung verfolgen. Eine Projektkoordination (im agilen Management entsprechend „Project Owner“ oder „Product Owner“) unterstützt das Projektteam, setzt in Abstimmung mit der Themenleitung die Prioritäten und koordiniert die kontinuierliche Abstimmung mit den Nutzer*innen/Kund*innen. Die Projektteams sind dabei nicht fest definiert, sondern werden zu Beginn des Projekts auf Basis der für die Durchführung notwendigen Kompetenzen zusammengestellt. 

Themenfelder

Das Themenfeld „Digitale Infrastrukturen“ umfasst Projekte zur digitalen Transformation der Arbeitsweise der PTB selbst. Dazu gehören insbesondere Projekte im Bereich eScience, eLearning und eCoaching.

[ mehr ]

In dem Themenfeld "Digitalisierung in der Qualitätsinfrastruktur" ist die QI-Digital ein zentrales Thema. Die QI-Digital ist ein langfristiges Projekt zur Etablierung einer interoperablen digitalen Qualitätsinfrastruktur, dessen Aufgabe es ist die zahlreichen digitalen Entwicklungen der QI-Akteure zu verzahnen und vernetzen. 

[ mehr ]

Im Themenfeld „Metrologie für Daten“ werden Projekte im Bereich Forschungsdatenmanagement, Ontologien & Semantik, Dateninfrastrukturen sowie Metrologie für Methoden der Künstlichen Intelligenz zusammengefasst.

[ mehr ]

Das Themenfeld „Metrologie für Sensornetzwerke“ beinhaltet Forschungsprojekte in Bereichen wie Industrie 4.0, Stadt der Zukunft, Autonomes Fahren oder Big Data. Die Projekte in diesem Themenfeld sind weitestgehend drittmittelgefördert und werden mit externen Forschungspartnern durchgeführt.

[ mehr ]

Inhaltlich fokussieren sich die Arbeiten im Themenfeld „Metrologische Dienstleistungen“ auf Projekte, um die digitale Transformation in diesem Bereich aktiv voranzutreiben. Dazu gehören Projekte zur Einführung digitaler Zertifikate sowie zur Modellierung von Arbeitsprozessen für deren effiziente digitale Transformation. 

[ mehr ]

Nachwuchsgruppe "Sichere und vertrauenswürdige Systeme"

Die Nachwuchsgruppe bildet das Bindeglied zwischen dem Fachbereich 9.4 und den fachlich nahestehenden Fachgebieten der TU Berlin, darunter SecT (Prof. Seifert), BigDaMa (Prof. Markl, Prof. Abedjan), DSI (Prof. Tschorsch) und CIT (Prof. Kao). Der Leiter der Nachwuchsgruppe bekleidet daher neben seiner Funktion in der PTB das Amt eines Juniorprofessors an der TU Berlin. Informationen zur Lehrtätigkeit finden Sie auf der Opens external link in new windowWebseite des Fachgebiets SVNSA. Die Forschungsthemen der Gruppe beinhalten unter anderem:

  • Design, Entwicklung und Evaluation von systemnaher Software mit Sicherheitseigenschaften, bspw. Mikrokerne, Hypervisoren
  • Analyse von Sicherheitstechnologien in Prozessoren und System-on-Chips aktueller und kommender Generationen
  • Beweis- und andere automatisierte Analyseverfahren für systemnahe Software, insbesondere von Maschinencode
  • Konstruktion sicherer Cloud-Dienste, Entwurf entsprechender Kommunikationsprotokolle

Außerdem ist die Nachwuchsgruppe stark in die Arbeiten im Opens internal link in current windowThemenfeld "Digitalisierung in der Qualitätsinfrastruktur" eingebunden.

Veranstaltungen

IMEKO TC6: First International Conference on Metrology and Digital Transformation

Opens external link in new windowM4Dconf 2022

On 19. - 21. September 2022 the Opens external link in new windowIMEKO TC6 "Digitalization" organises the first international conference on metrology and digital transformation - the M4Dconf 2022. The Conference will be organized as hybrid event - with limited number of places for physical attendance in Berlin. 

Call for Papers

The Initiates file downloadCall for Papers is now open until 15th March 2022. Abstracts can be submitted within the general scope of the project or directly for a Special Session, such as:

  • Pathways to digital transformation
  • Modeling metrology in software for digital transformation

The Opens external link in new windowCall for Special Sessions is also still open until 31st January 2022.

To find out more about the conference, the venue and deadlines, visit the conference website: Opens external link in new windowhttps://www.m4dconf2022.ptb.de/