Logo der PTB - Messen, Forschen, Wissen
Symbolbild Struktur

Fachbereich 9.4

Metrologie für Daten

Themenfeld: Metrologie für Daten

Metrologische Daten mit ihren Metadaten bilden eine gemeinsame Basis für eine innovative und progressive digitale Transformation im Messwesen. Der Themenbereich verfolgt die Entwicklung und Harmonisierung geeigneter universeller Datenstandards, die in Zukunft durch Maschinen und Software automatisch gelesen und interpretiert werden können. Dies ist entscheidend für Bereiche wie der Industrie 4.0, dem Internet of Things (IoT) oder Smarten Städten in denen Entscheidungen zunehmend ohne menschliche Interaktion auf der reinen Basis von Daten getroffen werden sollen. Für die Forschung liefert es einen wichtigen Beitrag zur Interoperabilität und Nachnutzbarkeit von Daten aus unterschiedlichen Quellen. All diese Bereiche profitieren von einer durch Normung, Akkreditierung und Metrologie gestützten Daten-Qualitätsinfrastruktur.

Metadatenmodell D-SI

Das Digital System of Units (D-SI) Metadatenmodell stellt ein Baukastensystem für Anwender bereit, um grundlegend Werte physikalischer Größen einheitlich und maschinenlesbar in digitaler Form abzubilden. Die Elemente des Datenmodells liefern eine universelle Sprache für die Weitergabe von reellen, komplexen und vektoriellen Metrologiedaten. Drei der Grundprinzipien des D-SI sind:

·         „Atom“

Die Mindestanforderung ist die Angabe eines numerischen Wertes zusammen mit der zugeordneten Messeinheit (am besten SI-Einheiten).

·         International akzeptierte Richtlinien

Das Datenmodell basiert auf universellen metrologischen Richtlinien wie dem Internationalen Einheitensystem (SI), dem Internationalen Vokabular der Metrologie (VIM) und der Richtlinie für die Angabe von Messunsicherheit (GUM).

·         Einfachheit

Das D-SI reduziert die Vielzahl der analogen Darstellungsmöglichkeiten für Messwerte und Unsicherheiten auf eine minimale Anzahl von relevanten digitalen Varianten. Ausschlaggebend für die Auswahl der Varianten im D-SI ist die damit verbundene Genauigkeit, die beim Austausch der digitalen Daten erreicht wird.

 

Weiterführende technische Informationen, Dokumentation und Anwendungsbeispiele werden im Opens external link in new windowPTB GitLab Repository bereitgestellt.

 

Das D-SI als zentraler Baustein für zukünftige Maschine-zu-Maschine Kommunikation Metrologischer Daten.
(Das D-SI ist ein Ergebnis des EU geförderten EMPIR Projektes 17IND02 SmartCom.)