Logo PTB

Ultrahochfeld-MRT

Arbeitsgruppe 8.14

Profil

Die Arbeitsgruppe „Ultrahochfeld-MRT“ beschäftigt sich mit der Entwicklung, Evaluation und Anwendung von neuartigen physikalischen MR-Anregungs- und -Aufnahmetechniken speziell für magnetische Feldstärken von 7 Tesla und mehr unter der Berücksichtigung der Herausforderungen durch das höhere Magnetfeld. Zu den Techniken gehört etwa das parallele Senden mit multiplen Transmit-Kanälen und das zugehörige Design von Radiofrequenz-Pulsen (RF-Pulsen), beispielsweise zur räumlich homogenen Anregung eines Zielvolumes. Für diese Entwicklungen steht sowohl ein 3 Tesla Tomograph an der PTB als auch ein 7 Tesla Tomograph an der Berlin Ultrahigh Field Facility (B.U.F.F.) zur Verfügung; beide verfügen über ein Anregungssystem zum parallelen Senden. Neben der parallelen Sendetechnik werden auch Methoden zur beschleunigten Aufnahme entwickelt und untersucht, darunter die simultane Aufnahme von multiplen Schichten. Die Techniken werden in Kooperation mit klinischen Partnern evaluiert und in vivo angewendet.

Nach oben

Forschung/Entwicklung

Nach oben

Dienstleistungen

Von der Arbeitsgruppe werden keine externen Dienstleistungen angeboten.

Nach oben

Informationen

Nach oben