Logo PTB

Detektorradiometrie

Arbeitsgruppe 7.33

Profil

Poster AG 7.33

Die Kernaufgabe der Arbeitsgruppe sind die quantitative Messung der Leistung elektromagnetischer Strahlung vom ultravioletten, über den sichtbaren bis zum mittleren infraroten Spektralbereich (Wellenlängenbereich von 200 nm bis 11 µm) und darauf aufbauend die Kalibrierung von Strahlungsdetektoren bezüglich ihrer spektralen Empfindlichkeit auf höchstem metrologischem Niveau.

Hierfür betreibt die AG elektrische Substitutionsradiometer als nationale Primärnormale sowie weitere Messanlagen zur Charakterisierung von Strahlungsdetektoren und zur Weitergabe der spektralen Empfindlichkeit. Die Arbeitsgruppe gewährleistet damit die messtechnische Rückführung auf das Internationale Einheitensystem (SI) für die detektorgestützte Photometrie, angewandte Radiometrie und Strahlungsthermometrie innerhalb der PTB sowie für andere metrologische Staatsinstitute, Forschungsinstitutionen, Industriekunden und Kalibrierlaboratorien.

Nach oben

Forschung/Entwicklung

  • Erweiterung des Wellenlängenbereiches der Darstellung der spektralen Empfindlichkeit hin zu 11 µm u.a. für die Erdfernerkundung und Wetterbeobachtung
  • Entwicklung neuartiger Strahlungsdetektoren als radiometrische Referenzdetektoren sowie deren Charakterisierung und Modellierung u.a. im Rahmen von europäischen Forschungsprojekten
  • Teilnahme an und Organisation von internationalen Vergleichsmessungen zur Weiterentwicklung, Verifizierung und internationalen Anerkennung der PTB-Skala der spektralen Empfindlichkeit
  • Verringerung der Messunsicherheit bei der Kalibrierung sekundärer Detektornormale für deren Anwendung bei der radiometrischen Bestimmung thermodynamischer Temperaturen sowie in der Photometrie und der angewandten Radiometrie.
  • Entwicklung und Validierung von Kalibriermethoden zur rückgeführten Bestimmung der Detektionseffizienz von Einzelphotonendetektoren
  • Charakterisierung von Einzelphotonendetektoren im Wellenlängenbereich von 400 nm bis 1700 nm
  • Die Arbeitsgruppe arbeitet aktiv in den internationalen Gremien zur Photometrie und Radiometrie mit, wie dem „Consultative Committee for Photometry and Radiometry (CCPR) of the International Committee for Weights and Measures (CIPM)“ und dem „Technical Committee of Photometry and Radiometry (TC-PR) of Euramet“

Nach oben

Dienstleistungen

Die folgenden Dienstleistungen gemäß QM-Handbuch der Abt. 7 werden in AG 7.33 durchgeführt:

 

  • Messung der spektralen Empfindlichkeit bezüglich Strahlungsleistung von Strahlungsdetektoren im Wellenlängenbereich von 200 nm bis 2400 nm
  • Messung der Ortsabhängigkeit der relativen spektralen Empfindlichkeit von Strahlungsdetektoren

Nach oben

Informationen

Nach oben