Logo PTB

Nachrichten der Abteilung 6

Nachrichten 2017

Im Rahmen des EMPIR Projekts 15HLT05 mit dem Titel „Metrology for multi-modality imaging of impaired tissue perfusion” werden Konzepte für die personalisierte Dosimetrie für die Computertomographie mittels Monte-Carlo Simulationen untersucht. Für die detaillierte Simulation der Dosis im Patienten werden gerätespezifische Parameter benötigt, wie das Photonenfluenzspektrum der Röntgenröhre sowie die...

[ mehr ]

Bis heute sind die Unsicherheiten in der Dosimetrie von Ionenstrahlen mit Hilfe von Ionisationskammern dreimal größer als in der Dosimetrie von konventionellen, hoch-energetischen Photonenstrahlen. Dies liegt maßgeblich an der relativ großen Messunsicherheit des sogenannten kQ-Faktors, welcher das unterschiedliche Ansprechvermögen von Ionisationskammern auf die verwendete Strahlungsqualität Q...

[ mehr ]

Im Allgemeinen dürfen Konformitätsbewertungen von Messgeräte nach dem Mess- und Eichgesetz (MessEG) von der PTB nur durchgeführt werden, wenn es nicht genügend private Konformitätsbewertungstellen gibt. Eine besondere Situation besteht jedoch für Messgeräte zur Messung der Dosis ionisierender Strahlung. Hier obliegt die Konformitätsbewertung der Bauart gemäß § 14 MessEG ausschließlich der PTB.

[ mehr ]

Im Fachbereich Strahlenschutzdosimetrie wurde eine Softwarestruktur entwickelt, die die Steuerung, Datenaufnahme und Datenanalyse auf der Basis eines einheitlichen Konzeptes zusammenführt (Quad-Core-Modell). Grundlage des Konzepts ist eine für alle Messplätze einheitliche Softwarebibliothek.

[ mehr ]

Die Arbeitsgruppe 6.33 Strahlenschutz an Röntgenstrahlenerzeugern wurde eingerichtet, um die bisherige Aufgabe der Bauartprüfung nach RöV durchzuführen. Mit dem Inkrafttreten des neuen StrlSchG werden auf die PTB weitere Aufgaben hinzukommen. Die Aufgabe von 6.33 wird wesentlich erweitert, um das gesamte Verfahren der Bauartzulassung nach § 45 StrlSchG durchzuführen. Die Aufgabe umfasst die...

[ mehr ]

Die EURADOS Arbeitsgruppe WG2 „Harmonisation of individual monitoring“ hat zum vierten Mal erfolgreich einen internationalen Trainingskurs zur Ausbildung des Personals in Personendosismesstellen durchgeführt. Die Organisation des Kurses in Florenz im April 2017 erfolgte unter der Leitung der PTB. Es haben 47 Teilnehmer aus 15 Ländern, unter anderem sogar aus Südafrika, teilgenommen. Der nächste...

[ mehr ]

Die genaue Kenntnis von Betaspektren ist u.a. für Aktivitätsmessungen mit der Flüssigszintillationszählung sehr wichtig. Mit verbesserten Rechenmethoden für die Betaspektren konnten Diskrepanzen aufgelöst und Unsicherheiten reduziert werden. Die Erkenntnisse motivieren ein neues Projekt, in welchem Betaspektren mit Metallischen Magnetischen Kalorimetern (MMC) mit hoher Genauigkeit gemessen werden....

[ mehr ]