Logo der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt

Dosimetrie für die Brachytherapie in der PTB neu aufgestellt

16.12.2016

Es werden nach wie vor Kalibrierungen für Strahlungsquellen niedriger und hoher Aktivität (d. h. 125I-Niedrigdosisleistungsquellen-(LDR)-Quellen und 192Ir- und 60Co-Hochdosis­leistungs-(HDR)-Quellen) als auch für Schachtionisationskammern angeboten. Die aktuellen Ansprechpartner sind auf der Webseite der PTB aufgeführt [1].

Aktuelle Forschungsschwerpunkte sind zum einen der Übergang von der Kenn-Luftkermaleistung in 100 cm Abstand von der Quelle, zur Kenn-Wasser-Energiedosisleistung in 1 cm Abstand von der Quelle, d. h. die Bestimmung des Λ-Faktors [2]. Zum anderen wird die Messung und Simulation der räumlichen Dosisverteilung in klinisch relevanten Strahlungsfeldern angestrebt [3].

Referenzen

  1. Kalibrierungen im Bereich Brachytherapie
  2. Experimentelle Bestimmung des quellentyp-spezifischen Λ-Faktors in der HDR-Photonen-Brachytherapie
  3. Rückgeführte Dosimetrie in klinischen Feldern in der Brachytherapie