Logo PTB

Zwei-Farben-Interferenzmikroskop

Arbeitsprinzip

Im Gegensatz zu üblichen Interferenzmikroskopen, die mit nur einer Lichtquelle und einem bestimmten Frequenzband der Wellenlänge arbeiten, werden beim Zwei-Farben-Interferenzmikroskop zwei Lichtquellen eingesetzt. Mit Hilfe dieser beiden Lichtquellen stehen zur Oberflächenauswertung zwei Maßstäbe mit  530 nm (grünes Licht) und 630 nm (rotes Licht) Skalierung zur Verfügung. Dies ermöglicht, an steilen Kanten auftretende Phasensprünge zu erkennen und deren Richtung (positiv oder negativ) zu bestimmen.

Entwicklung

In der PTB wurde ein prototypischer mechanischer Aufbau hergestellt. Zur Zeit wird an der elektronischen Steuerung und der Auswertungs- und Steuerungssoftware gearbeitet.