Logo der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt
Blick auf die Einrichtungen zur Aussendung des DCF77 Signals in Mainflingen: Senderhaus, (Hintergund), Antennenhaus (Klinker) und Antennenanlage.

Internationale Zeitvergleiche

Weltkarte mit den Zeitinstituten, die zur Realisierung der Koordinierten Weltzeit UTC beitragen

Die PTB trägt, wie ca. 80 weitere auf viele Staaten der Erde verteilte Institute, mit ihren Atomuhren zur Realisierung der Internationalen Atomzeit TAI durch das BIPM (Bureau international des poids et mesures) bei. Dies erfordert, UTC(PTB) über internationale Zeit- und Frequenzvergleiche mit praktisch allen anderen Zeitinstituten weltweit zu vergleichen. Jedes der Institute wählt eine seiner Uhren als lokale Referenz und gibt der von ihr abgegebenen Folge von Sekundenticks die Bezeichnung UTC(X) - das X steht dabei für den Institutsnamen. Mit Hilfe von Funksignalen werden diese verschiedenen Zeitskalen untereinander verglichen, so dass man die Zeitunterschiede zwischen ihnen mit einer Unsicherheit von wenigen Milliardstel Sekunden kennt. Diese Vergleiche geschehen in einer vergleichsweise einfachen Struktur: Das BIPM wertet die gesammelten Messwerte aller Institute im Vergleich mit der PTB aus. Das war nicht immer so und muss auch so nicht bleiben. Die Wahl des „Pivot“ fiel vor Jahren auf die PTB, weil sie geographisch günstig liegt und so eine Brücke zwischen den Kontinenten zu bilden erlaubt, selbst eine sehr stabile Zeitskala UTC(PTB) erzeugt und über alle gängigen technischen Einrichtungen für Zeitvergleiche verfügt.

In der Abbildung ist die Verteilung der Zeitinstitute der Welt zu sehen. Rot markierte Institute werden über Signale der Satelliten-Navigationssysteme GPS, in geringem Umfang GLONASS und Galileo, mit der PTB verglichen. Grün bezeichnete Institute betreiben zusätzlich Einrichtungen zum Zeitvergleich mittels Funksignale, die mit der gleichen Art von Satelliten, wie sie auch bei Fernsehübertragungen zum Einsatz kommt, zwischen den betreffenden Instituten hin- und hergeschickt werden (sog. Zweiweg-Zeitvergleiche). Alle diese Vergleiche werden rund um die Uhr durchgeführt und die Ergebnisse dem Internationalen Büro für Maß und Gewicht (BIPM) täglich geschickt.