Logo PTB

Explosionsgeschützte elektrische Antriebssysteme

Arbeitsgruppe 3.63

Eine Übersicht über die bisherigen, im Volltext verfügbaren, Veröffentlichungen der Arbeitsgruppe Explosionsgeschützte elektrische Antriebssysteme:

Publikations Einzelansicht

Titel:

Umrichtergespeiste Antriebe - Messung und Vorhersage der auftretenden Verluste und Erwärmungen unter den Aspekten des Explosionsschutzes

Autor(en): C. Lehrmann
Zeitschrift: Tagungsband SPS/IPC/DRIVES
Jahr: 2003
Monat: November
Buchtitel: Tagungsband SPS/IPC/DRIVES 2003
Seite(n): 641-650
Verlag: VDE-Verlag
Verlagsort: Berlin, Offenbach
Konferenz Name: Fachmesse und Kongress SPS/IPC/DRIVES
Konferenz Ort: Nürnberg
Konferenz Datum: 25.-27. November 2003
ISBN: 3-8007-2793-5
Datei / URL: fileadmin/internet/fachabteilungen/abteilung_3/explosionsschutz/Veroeffentlichungen/372/0311lehrmann.pdf
Zusammenfassung: Umrichtergespeiste Antriebe erobern sich aufgrund der mit ihrem Einsatz verbundenen Energieeinsparungspotentiale immer weitere Einsatzgebiete in der industriellen Anwenderpraxis. Da sich darunter auch immer häufiger in explosionsgefährdeter Umgebung eingesetzte Antriebe befinden, kommt dem Prüfaufwand für derartige Antriebe in der Zukunft eine immer größere Rolle zu. Bezüglich der mechanischen Ausführung lassen sich Motoren in der Zündschutzart „erhöhte Sicherheit“ deutlich kostengünstiger fertigen als Motoren der Zündschutzart „druckfeste Kapselung“. Der Prüfaufwand ist hier jedoch deutlich höher als bei der druckfesten Kapselung, da zur Zeit Motor und Umrichter nur in Kombination zusammen geprüft werden können, die Anpassungsmöglichkeiten durch den Betreiber sind daher begrenzt, bei Reparaturen können Motor und Umrichter nur durch baugleiche Teile ersetzt werden, da ansonsten eine neue Prüfung des Antriebssystems nötig ist.
In dem Vortrag werden Ansätze und Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt, mit denen diese starre Kopplung zwischen Motor und Umrichter ohne Verringerung des Sicherheitsniveaus zukünftig gelockert werden könnte. Die umrichterspezifischen Einflußfaktoren auf die Maschinenerwärmung werden anhand von Meßergebnissen dargestellt.

Zurück zur Listen Ansicht