Logo der PTB - Messen, Forschen, Wissen

Grenztemperaturen Staubexplosionsschutz

Statt der Temperaturklasse wird bei für staubexplosionsgefährdete Bereiche geeigneten Betriebsmitteln die maximal zulässige Oberflächentemperatur (°C) des Gerätes angegeben, da bei Stäuben ein Sicherheitsabstand zwischen der Oberfächentemperatur und der Zündtemperatur einzuhalten ist.

Die zulässige Oberflächentemperatur muss vom konkreten Staub bzw. Staubgemisch ermittelt werden. Alternativ stehen umfangreiche Tabellenwerke und Datenbanken zur Verfügung. Außerdem stehen Einrichtungen zur Verfügung, die die zulässige Grenztemperatur ermitteln, z.B. die BAM in Berlin.
Das Bestimmungsverfahren für der Zündtemperatur wird gemäß IEC 61241-2-1 durchgeführt.

 Damit ist ein Glimmen von abgelagertem Staub, der zu einer Explosion bei dessen Aufwirbelung führen kann, sicher ausgeschlossen.