Logo PTB

Referenz-Freifeldmessplatz

07.12.2006

Im August fand der erste Spatenstich zum Bau des Referenz-Freifeldmessplatzes statt. Auf dem Gelände der PTB entsteht ein europaweit einzigartiges 50 m x 60 m großes Messfeld, das zur Kalibrierung von Antennen und zur Durchführung von Emissionsmessungen im Rahmen der Prüfung der elektromagnetischen Verträglichkeit dienen soll. Zuvor waren die optimale Lage und Größe, die Ausführung des Randes sowie Einflüsse der Umgebung des Freifeldes mit Hilfe numerischer Feldberechnungen auf Basis der Momentenmethode ermittelt worden. Dazu wurde die Parallelversion des Programmsystems Concept der TU Hamburg-Harburg (Institut für theoretische Elektrotechnik) auf dem Rechen-Cluster der TU Braunschweig (Institut für Wissenschaftliches Rechnen) installiert und benutzt. Die Anfertigung der nur maximal zwei Zentimeter von einer idealen Ebene abweichenden Asphaltfläche, die allerhöchste Anforderungen an die Bauausführung stellt, wurde nach umfangreichen Vor-Versuchen des Instituts für Straßenwesen der TU Braunschweig in Angriff genommen. Im nächsten Jahr erfolgt die Beschichtung des Messfeldes mit einer aufgesprühten Zinkschicht, die bei den Messungen als metallischer Reflektor dienen wird.