Logo PTB

Informationen zu Kassensystemen

Wenn Sie Ihr Kassensystem an eine Waage für offene Verkaufsstellen anbinden möchten, begleiten wir Sie gerne auf dem Weg zur Ausstellung eines Baueinheitenzertifikats.

 

Als ersten Schritt würden wir Sie bitten, unser Opens internal link in new windowAuftragsformblatt ausgefüllt und unterschrieben an die Funktionsadresse Opens window for sending emailwaagen(at)ptb.de zu senden.

Danach sollten Sie sich in die entsprechenden Unterlagen einlesen: Grundlage für die Zertifizierung von Kassensystemen ist die europäische „Waagenrichtlinie“ 2014/31/EU sowie die darin herangezogene Norm DIN EN45501. Deren europaweit vereinheitlichte Auslegung wird im Rahmen der WELMEC erarbeitet. Für Sie sind insbesondere die beiden WELMEC-Leitfäden 2.2 und 2.3 entscheidend, die Sie sich auf jeden Fall anschauen sollten:

 

Der WELMEC-Leitfaden 2.3 wird zurzeit zwar noch herangezogen, wird aber allgemein als veraltet betrachtet. Wenn Sie mit überschaubarem Mehraufwand ein zukunftssicheres System aufsetzen möchten, beachten Sie bitte auch den neueren WELMEC-Leitfaden 7.2 für Software:

Vermutlich werden auch nach der Lektüre noch Fragen offen bleiben, die sich bei einem persönlichen Gespräch an der PTB klären lassen, das auch der Abstimmung Ihres Software-Konzepts dient.

Parallel zur Umsetzung der Software sollten sie die Initiates file downloadSoftware-Dokumentation erstellen. Bitte ändern Sie die Struktur der Vorlage nicht, sondern schreiben Sie gegebenenfalls einfach "nicht anwendbar". Die Dokumentation muss alle Informationen beinhalten, die wir benötigen, um die Checkliste aus dem WELMEC-Leitfaden 2.3 ausfüllen zu können.

Sobald Ihre Dokumentation (möglicherweise nach einigen Iterationen) in Ordnung ist, stellen Sie uns ein Prüfmuster zur Verfügung.

Wenn das Prüfmuster alle Tests bestanden hat, kann das Baueinheitenzertifikat ausgestellt werden.

Wir sichern Ihnen die Prüfung Ihrer Dokumentation innerhalb von acht Wochen nach Eingang zu, sowie die Bewertung des Prüfmusters innerhalb von drei Monaten. Jeder zur Nachbesserung der Dokumentation oder der Software nötige Iterationsschritt wird ebenfalls innerhalb von acht Wochen bewertet.