Logo PTB
Symbolbild "Zeitschriften"

Auszeichnungen

Vor dem Siemens-Bau des Instituts Berlin der PTB mit der „EPS Historic Site“-Tafel: Prof. Dr. John Dudley (EPS), Prof. Dr. Johanna Stachel (DPG), Prof. Dr. Joachim Ullrich (PTB), Prof. Dr. Wolfgang Ketterle (MIT), Prof. Dr. Hans Koch (PTB)

Die PTB
wurde am 8. Oktober von der Europäischen Physikalischen Gesellschaft (European Physical Society, EPS) als „EPS Historic Site“ ausgezeichnet. Die Festveranstaltung fand im Institut Berlin der PTB statt, wo die Vorgängerinstitution der PTB, die Physikalisch- Technische Reichsanstalt (PTR), im Jahr 1887 gegründet wurde. Die PTR war die erste staatliche, außeruniversitäre Großforschungseinrichtung in Deutschland und das erste Metrologieinstitut der Welt. Große Namen der Physik und große wissenschaftliche Ergebnisse prägten die ersten Jahrzehnte der PTR am Ende des 19. und am Beginn des 20. Jahrhunderts. Die damalige Reichsanstalt schuf mit ihren Präzisionsmessungen der Strahlung des „Schwarzen Körpers“ die experimentellen Grundlagen der Quantenphysik. Viele grundlegende physikalische Gesetze und Effekte sind an der PTR entdeckt und „vermessen“ worden. Diese messtechnische Erfolgsgeschichte ist auch nach 126 Jahren, die seit der Gründung vergangen sind, längst noch nicht abgeschlossen. So zählt die PTB heute zu den renommiertesten metrologischen Instituten der Welt und leistet fundamentale Beiträge, wenn es um höchstpräzise Messungen geht.