Logo PTB
Symbolbild "Zeitschriften"

Helmholtz-Preis 2014

Mit dem Helmholtz- Preis werden seit 1973 hervorragende wissenschaftliche und technologische Forschungsarbeiten auf dem Gebiet des Messwesens im Rahmen von Wettbewerben ausgezeichnet. Er wird vergeben auf dem Fachgebiet Präzisionsmessung in Physik, Chemie und Medizin. Der Preis besteht aus einer Urkunde und ist mit 20 000 € dotiert.

Der Wettbewerb

Die eingereichte Arbeit muss im europäischen Raum oder in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern/Wissenschaftlerinnen, die in der Bundesrepublik Deutschland tätig sind, entstanden sein und eine originäre Leistung darstellen, die erst kürzlich abgeschlossen wurde. Sie kann experimentell oder theoretisch sein und sich sowohl auf Grundlagen als auch auf Anwendungen beziehen. Die Bewerbungen sind bis zum 15.01.2014 einzureichen bei
Prof. Dr. Joachim Ullrich
Vorsitzer des Verwaltungsrates des Helmholtz- Fonds e. V.
c/o Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Bundesallee 100
38116 Braunschweig

Genaue Hinweise zu den einzureichenden Bewerbungsunterlagen finden Sie auf der Webseite des Helmholtz-Fonds

Die Preisverleihung

Der Helmholtz-Preis 2014 wird am 24. Juni 2014 im Haus der Wissenschaft in Braunschweig im Rahmen des Helmholtz-Symposiums verliehen.

Ansprechpartner für Rückfragen

Robert Wynands
Koordinator Helmholtz-Preis
Telefon: (0531) 592-1009
helmholtzpreis(at)ptb.de