Logo PTB
Symbolbild "Zeitschriften"

Laserstrahlung mit weniger Kohärenz

Lizenzpartner gesucht
Besonders interessant für:
  • Hersteller von optischen Mikroskopen
 

Der Einsatz von Lasern als Lichtquelle für abbildende Systeme hat große Vorteile, etwa durch die genau bekannte Wellenlänge, aber auch einen Nachteil: Durch die räumliche Kohärenz der Laserstrahlen kommt es zu sogenannten Speckle-Artefakten. Herkömmliche Verfahren zur Reduzierung der Kohärenz eignen sich nicht für gepulste Laserstrahlung mit niedriger Repetitionsrate und großer Kohärenzlänge. Eine Erfindung aus der PTB ermöglicht hier die Speckle-Unterdrückung. Sie besteht im Wesentlichen aus einer neuen Fasereinkopplungsmethode und kann in unterschiedlichen optischen Mikroskopen, in denen als Lichtquellen Laser oder Super-LED eingesetzt werden, verwendet werden. Die Technologie lässt sich mit äußerst geringem technischen und ökonomischen Aufwand verwirklichen und eignet sich auch für nichtabbildende Systeme