Logo PTB
Symbolbild "Zeitschriften"

Synchrotron-Speicherring in Betrieb genommen

Sie ist intensiv, von hoher Brillanz und ihr Spektrum lässt sich exakt berechnen: die Synchrotronstrahlung der “Metrology Light Source„ (MLS) der PTB. Diese und eine Reihe weiterer Eigenschaften machen sie für eine breite Anwendung in Wissenschaft und Technik ausgesprochen interessant. Die PTB hat am 23. Juni ihren eigenen Niederenergiespeicherring zur Erzeugung von Synchrotronstrahlung, die MLS, in Berlin-Adlershof in Betrieb genommen. Sie ist für den weltweit nur an wenigen Stellen kontinuierlich verfügbaren Spektralbereich zwischen dem Extremen Ultraviolett (EUV) und der Terahertzstrahlung optimiert. Dieses Spektrum eignet sich beispielsweise für angewandte Forschung im Bereich der EUV-Lithographie zur Herstellung von Computerchips der nächsten Generationen und auf dem Gebiet der Terahertz-Technologie, die in Zukunft in der Sicherheitstechnik und der Materialprüfung eine wichtige Rolle spielen wird.

Ansprechpartner:

Telefon: +49-531-592-0