Logo PTB
Symbolbild "News"

Atomuhr und Trompetenbaum

Ein Baum als Geschenk für die "Lange Nacht der Zeit"

22.05.2006

Es ist noch etwas Zeit, bis am letzten Oktoberwochenende in der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) die "Lange Nacht der Zeit" stattfindet. Die Planungen und Vorbereitungen laufen aber schon an und wurden jetzt durch ein "wachsendes Geschenk" bereichert: mit einem Trompetenbaum der Gärtnerei Stielau aus Braunschweig. Die Baumpflanzaktion ist dabei Teil einer ebenfalls im Wettbewerb "Deutschland – Land der Ideen" ausgezeichneten Aktion. Das Forum "Die grüne Stadt" aus Düsseldorf hatte allen Mit-Gewinnern bei dem Wettbewerb angeboten, ihnen gemeinsam mit lokalen Landschaftsgärtnern einen Baum zu schenken – konkret für wachsendes Grün, symbolisch für wachsende Ideen.

Er wird wachsen – der von der Gärtnerei Stielau (Herr Stielau, rechts im Bild) gestiftete Trompetenbaum vor der Atomuhrenhalle der PTB.Das Foto kann als druckfähige Datei bei der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bestellt werden (erika.schow@tb.de).

Der Trompetenbaum, der seinen Platz vor der Atomuhrenhalle der PTB gefunden hat, wird gewiss ebenso wachsen, wie das Programm zur "Langen Nacht". Die Atomuhren werden zwar während des Finales um 3 Uhr nachts das Programm bestimmen, doch zuvor wird es einen bunten Strauß an Aktionen und Veranstaltungen auf dem PTB-Gelände geben.

So haben etwa das Staatstheater Braunschweig und die Kunsthochschule HBK und viele andere bereits ihr Interesse signalisiert, aktiv die Nacht mitzugestalten. Und eine literarische Lesung mit "zeitgemäßen Texten" ist ebenso geplant, wie eine "etwas andere Vortragsreihe" zum Thema Zeit. Dies sind nur einige Punkte aus dem nächtlichen Programm vom 28. auf den 29. Oktober 2006.

Über die Programmfortschritte halten wir Sie auf dem Laufenden. Alle Interessierte sind schon jetzt herzlich eingeladen. Der Eintritt wird kostenfrei sein.

Weitere Informationen:
Christine Haubold
PTB, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Bundesallee 100,
38116 Braunschweig
Tel: +49(0)531 592 3007,
E-mail: christine.haubold(at)ptb.de