Logo der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt

Neues Ultra-Niedrigfeld-SQUID-Magnetometer für schwach-remanente Materialien

19.10.2023

Ein neuartiges Ultra-Niedrigfeld-SQUID-Magnetometer wurde in Kooperation mit dem Helmholtz-Zentrum Berlin, der Norwegian University of Science and Technology in Trondheim und dem Max-Planck-Institut für Struktur und Materie in Hamburg entwickelt. Mit dem Aufbau wurde das externe Magnetfeld von schwach-remanenten Proben wie beispielsweise antiferromagnetischen TbMnO3 sowie vom B-smart Lab der PTB durch 3D-Druck hergestellten magnetischen Nanomaterialien erfolgreich gemessen. Die Proben­temperatur kann dabei im Bereich zwischen 1,5 K und 65 K variiert werden.

Für das Magnetometer wurde ein deutsches Patent (DE102020123664A1, PTB-Zeichen: 0521) erteilt und eine Kommerzialisierung, zum Beispiel durch die Firma Entropy GmbH, ist in Planung. Eine dazugehörige wissenschaftliche Veröffentlichung ist kürzlich erschienen.

Veröffentlichung:

Review of Scientific Instruments 2023; 94(10). https://doi.org/10.1063/5.0135877


Ansprechpartner:

M. Paulsen, 7.6/8.2 bzw. QTZ , E-Mail: michael.paulsen(at)ptb.de