Logo PTB

Strom aus Wärme

06.10.2010

Im Rahmen des Programms Werkstoffinnovationen für Industrie und Gesellschaft - WING des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) für FuE-Projekte zum Thema „ThermoPower - Strom aus Wärme mit thermoelektrischen Generatoren“ wird die AG 7.41 „Hochtemperaturtechnologie“ der PTB demnächst mit dem Fraunhofer-Institut für Physikalische Messtechnik (Abteilung „Thermoelektrische Systeme“), dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. in der Helmholtz-Gemeinschaft (Institut für Werkstoff-Forschung) und zwei Industriepartnern kooperieren. Ein entsprechendes gemeinsames Forschungsprojekt mit dem Titel ThermoElektrik STandardisierung (TEST) wurde bewilligt.

Das wesentliche Ziel von TEST ist die Entwicklung thermoelektrischer Referenzproben sowie die Beschreibung und Einführung validierter thermoelektrischer Messmethoden. Die rückführbare und reproduzierbare Messung der physikalischen Transporteigenschaften thermoelektrischer Materialien (elektrische und thermische Leitfähigkeit und Seebeck-Koeffizient), die sich zu der thermoelektrischen Gütezahl ZT zusammenfassen lassen, stellt die Grundlage für die Bewertung thermoelektrischer Materialien dar. Deren Zertifizierung erfolgt auf Basis der ISO Guides 30-35.

Mit der Durchführung von Round-Robin-Tests soll ein öffentlich zugänglicher Vergleich ermöglicht werden und darauf basierend eine Methodenbewertung erfolgen. Dadurch wird die Transparenz und die Vergleichbarkeit von Forschungsergebnissen im Bereich der Thermoelektrik ermöglicht und eine Basis für deren Akzeptanz und Anwendung in der Industrie geschaffen.

Ansprechpartner:

F. Edler, 7.41, E-mail: Frank.Edler(at)ptb.de