Logo of the Physikalisch-Technische Bundesanstalt

News from the divisions

Current news

Um die Form großer optischer Oberflächen zu messen, ist es oft unzweckmäßig oder zu teuer, ganzflächige Messgeräte, wie z. B. Fizeau-Interferometer, zu verwenden. Eine alternative Möglichkeit ist es, die Oberflächen mit subaperturigen Sensorsystemen in gewissen Rasterschritten zu scannen und die Informationen geeignet zusammenzufügen. Bei Interferometern wird ein solches Vorgehen oft als...

[ more ]

Bei der Produktion hochintegrierter Schaltkreise sind in naher Zukunft routinemäßig Strukturabmessungen unter 100 nm zu erwarten. Bei diesen winzigen Strukturdimensionen gewinnen Fragen nach exakten Strukturbreiten und einer geeigneten, effizienten Prozesskontrolle im Submikrometerbereich in noch wesentlich stärkerem Maße als bisher an Bedeutung.

Um die künftig erforderliche Qualität der Produkte...

[ more ]

Aufgrund der stetig fortschreitenden Miniaturisierung in vielen Technologiebereichen wachsen auch die Anforderungen an die Messtechnik, die zur quantitativen dimensionellen Charakterisierung von Mikro- und Nanostrukturen eingesetzt wird. Neben anderen Verfahren, wie z. B. Rastersonden- oder Elektronenmikroskopie, ist die hochauflösende optische Mikroskopie nach wie vor in diesem Bereich ein...

[ more ]

In parallelen Aktionen, die von der Europäischen Raumfahrtagentur ESA und Galileo Joint Undertaking koordiniert werden, entstehen gegenwärtig die Konzepte für das Zeitsystem für Galileo. Die PTB ist sowohl bei dem Design der Precise Timing Station (PTF) wie auch des Galileo Time Service Provider (GTSP) beteiligt.

[ more ]

Spektralphotometrische Anwendungen verlangen rückführbare Kalibrierungen der Wellenlängenskala. Dies kann im sichtbaren und ultravioletten Spektralbereich z. B. über bekannte Emissionslinien atomarer Übergange mit Hilfe so genannter Spektrallampen erfolgen. Eine andere Möglichkeit ist die Verwendung von Flüssigfiltern, die nach vorgeschriebenen Prozeduren von Anwendern oder kommerziellen...

[ more ]

Durch die Einführung des Euro im Jahre 2002 wurde einer der größten Währungsräume der Welt geschaffen. Daher steht der Euro mittlerweile besonders im Fokus von Geldfälschern. In den vergangenen drei Jahren seit der Währungseinführung wurde der Euro mehrfach Opfer gezielter Münzfälschungsattacken. Dabei ist zu beobachten, dass die „Täuschungsqualität“ solcher Falsifikate immer besser wird.

Derzeit...

[ more ]

Die Messung der solaren ultravioletten Bestrahlungsstärke hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen, da sie unter bestimmten Umständen schädliche Wirkungen auf Mensch und Umwelt (Tiere, Plankton) hat (z.B. beim Menschen Erythem, Hautkarzinom, Photokeratitis, Katarakt).

Um die Qualitätssicherung (Rückführung und Äquivalenz) der bestehenden Europäischen UV-Messstationen zu...

[ more ]

Der neue DSR-Messplatz der PTB (DSR = Differential Spectral Responsivity) zur Kalibrierung von Referenzsolarzellen für die Solarenergieumwandlung und von großflächigen Empfängern für Photometrie und Radiometrie zeichnet sich durch eine weltweit einmalige Flexibilität, höchsten Automatisierungsgrad und hohe Wirtschaftlichkeit bzw. kurze Arbeitszeiten/Kalibrierkosten aus.

Auf dem Gebiet der...

[ more ]

Die PTB hat in Kooperation mit Industriepartnern untersucht, inwieweit die häufig verwendeten dünnen - und daher semitransparenten - Kantentest-Objekte zur Bestimmung der Ortsauflösung digitaler Röntgenbilddetektoren geeignet sind. Es zeigt sich, dass die im Testobjekt unvermeidlich entstehende Streustrahlung nicht zu einer Verwaschung, sondern im Gegenteil zu einer Aufsteilung des Kantenübergangs...

[ more ]

Bislang wurden in den ersten vierzehn Sekunden jeder Minute mit dem Zeitzeichensender DCF77 nur Statusinformationen, keine Zeitinformation übertragen. Im Auftrag des Bundesinnenministeriums wurde untersucht, ob stattdessen im Gefahrenfall Warnhinweise gesendet werden könnten. Der Mitte 2004 vorgelegte Abschlussbericht favorisiert eine solche erweiterte Nutzung des Zeitzeichensenders.

Das...

[ more ]

Ein weit verbreitetes Verfahren zur Bestimmung von Wärmekapazitäten, Umwandlungstemperaturen und Umwandlungswärmen in Forschung, Entwicklung und Qualitätskontrolle ist die Dynamische Differenz-Kalorimetrie.
Im Bereich der Kalibrierung Dynamischer Differenz-Kalorimeter wird vielfach davon ausgegangen, dass die Wärmekalibrierfaktoren KQ(T) und die Wärmestromkalibrierfaktoren KF(T) identisch sind....

[ more ]

Reinstwasser wird als überall leicht verfügbare Referenzflüssigkeit für die Kalibrierung von Volumenmessgeräten für Flüssigkeiten und von Dichtemessgeräten eingesetzt. Hierfür ist die genaue Kenntnis der Wasserdichte und ihrer Temperaturabhängigkeit erforderlich. Von mehreren internationalen Organisationen ist eine relative Messunsicherheit kleiner 10-6 gewünscht. Jedoch charakterisieren die...

[ more ]

Über die Langzeitstabilität von Dichte- und Volumennormalen aus Silicium ist bislang noch wenig bekannt. Obwohl in Silicium-Einkristallen keine strukturellen Veränderungen wie in Glas oder Zerodur zu befürchten sind, könnte sich die Dichte des Kristalls doch ändern, weil z. B. Kupfer oder Nickel in den Kristall eindiffundieren können. Außerdem wäre ein Ausdiffundieren von gasförmigen Stoffen wie...

[ more ]

Die Methode der Druckflotation kann kleinste Dichteunterschiede von Silicium-Kristallen messen und wird deshalb zur Überprüfung der Homogenität von Kristallen verwendet, mit denen z. B. die Avogadro-Konstante bestimmt wird [1]. Außerdem kann die Dichte von unbekannten Siliciumproben durch Vergleich mit Dichtenormalen aus Silicium gemessen werden.

Um die Flotationsapparaturen der PTB und des NMIJ...

[ more ]

Gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Normung (DIN), dem Landesamt für Mess- und Eichwesen Thüringen (LMET) und der Bundesanstalt für Materialprüfung (BAM) wurde ein Workshop für Testlaboratorien zur Messunsicherheit in der Chemie organisiert und durchgeführt.

Dieser Kurs soll Laboratorien aus der Chemie die Möglichkeit geben, sich erfolgreich entsprechend der Norm DIN EN ISO/IEC 17025...

[ more ]

Im Rahmen des in 2003 gegründeten "Joint Committee for Traceability in Laboratory Medicine" (JCTLM) wurden erstmals weltweite Vergleichsmessungen für Nationale Metrologieinstitute und medizinische Referenzinstitute für eine Liste der wichtigsten klinischen Analyte (sowohl auf das SI rückführbare als auch nicht-rückführbare Analyte) durchgeführt. Das vom Bureau International de Poids et Measures...

[ more ]

Mit Harnstoff und Harnsäure wurden im laufenden Jahr zwei weitere Messverfahren für klinisch wichtige Analyten in die PTB Praxis übernommen und stehen für Zwecke des Messvergleichs bzw. der Kalibrierung auf höchstem metrologischem Niveau zur Verfügung. Wie bereits bei anderen klinisch- chemischen Messgrößen werden die erforderliche Genauigkeit und Zuverlässigkeit durch Bezug auf isotopenmarkierte...

[ more ]

Elementkalibrierlösungen sind von zentraler Bedeutung für die Zuverlässigkeit von Messungen in allen Bereichen der chemischen Analytik. Mit der kürzlich abgeschlossen Akkreditierung (DKD) des analytischen Laboratoriums der Firma Merck als Hersteller derartiger Kalibrierlösungen konnte erstmals in der chemischen Analytik eine vollständige Rückführungskette, die von der vollständigen...

[ more ]