Logo of the Physikalisch-Technische Bundesanstalt

News from the divisions

Current news

An der PTB wurde ein neues in-situ Verfahren für die gleichzeitige Bestimmung der Beleuchtungs-, und Abbildungs-NA von optischen Mikroskopen entwickelt. Damit ist es erstmalig gelungen beide NA-Werte gleichzeitig und in einem Aufbau zu bestimmen, womit sich dieses Verfahren deutlich von konkurrierenden Verfahren abgrenzen kann. Die Information über die beiden NA-Werte definiert die Abbildungs- und...

[ more ]

At the international textile conference ADDITC 2022 held in Aachen in early December, the contribution "Thickness Gauging of Polymer Coatings on Knit Fabrics Using Fast Terahertz TDS" on the thickness measurements of polymer coatings on knitted fabrics by means of terahertz time-domain spectroscopy (TDS) was given the "Best Poster Award 2022".

[ more ]

Constance Gatefait (PTB) together with Stephen Ellison (LGC), Stephen Nyangoma (LGC), Sebastian Schmitter (PTB) and Christoph Kolbitsch (PTB) developed an optimised sampling pattern for Magnetic Resonance Fingerprinting.

MRF is a recent multiparametric quantitative MRI technique, which can yield multiple parameters such as T1 and T2. In contrast to a classic MR acquisition, MRF acquisition...

[ more ]

 

Die Arbeitsgruppe 8.53 – Geldspielgeräte – erteilt Bauartzulassungen seit Dezember 2022 komplett digital.

Die AG8.53 arbeitete mit Hochdruck an der kompletten Digitalisierung des Zulassungsprozesses für Geldspielgeräte. Diese Transformation von der papier-basierten Zulassung hin zur digitalen Zulassung bietet viele Prozess-Optimierungen und -Vereinfachung sowohl für die PTB als auch für die...

[ more ]

Andreas Kofler (PTB) published together with Marie-Christine Pali (Universität Innsbruck), Tobias Schäffter (PTB) and Christoph Kolbitsch (PTB) an article about a method for image reconstruction.

The article describes a new method for learning basis functions that can be used to regularize image reconstruction problems. The method involves building a neural network that corresponds to an...

[ more ]

Bisher erforderte die Abfrage des Referenzübergang von optischen Uhren mit einzelnen Ytterbium-Ionen eine ausgeklügelte Abfolge von Laserpulsen, um Störungen durch hohe Lichtintensitäten zu vermeiden. Nun wurde ein anderer Ansatz gewählt und speziell geformte Laserstrahlen verwendet, die in ihrem Zentrum keine Intensität besitzen. Mit dem Ion in diesem dunklen Zentrum konnte die Anregung des...

[ more ]

Within the scope of the energy transition, large-scale nuclear and fossil-operated power stations, which used to be located at a large distance to existing residential areas, are increasingly being replaced by energy converters. These are smaller, are operated in a decentralized way and are located close to residential areas. Operating such facilities often causes noise emission in the infrasonic...

[ more ]

At the end of August 2022, the online workshop "Round & Established 2022" of the participants of the "Si-Trust" took place. The workshop included 14 groups and 14 time zones and therefore met for 4 hours each on two days. The contributions from 11 of the participating institutes described the experience in handling Si-spheres provided to them by PTB after the "Round & Ready" workshop (2016). Due...

[ more ]

At the ‘European X-Ray Spectrometry’ (EXRS) conference 2022, Katja Frenzel, graduate student in the X-ray Spectrometry Group 7.24, received the ‘Poster Session Award’ for the presentation of her thesis „Quantitative characterization of elemental mass depositions in pancreatic carcinoma sections of mice by reference-free X-ray fluorescence analysis”.

[ more ]

>Der untere Explosionspunkt (UEP) ist ein Maß dafür, ab welcher Temperatur über einer brennbaren Flüssigkeit eine explosionsfähige Atmosphäre entsteht. Der untere Explosionspunkt ist besser geeignet, die Explosionsgefahren von Flüssigkeiten zu beschreiben als der immer noch weit verbreitete Flammpunkt, und ist anders als dieser auch bei nichtatmosphärischen Bedingungen bestimmbar.

[ more ]

Können die Erkenntnisse aus dem Explosionsschutz auf die Vermeidung möglicher Entzündungen von trockenem organischem Material beim Einsatz von Freischneidern in der Landwirtschaft übertragen werden? Dies wurde in Kooperation mit der spanischen Universidad de Sevilla näher untersucht.

[ more ]

Experten der BAM und der PTB haben gemeinsam einen internationalen Ringversuch initiiert, der die Bewertung einer neuen Prüfvorschrift zur Ermittlung des maximalen Explosionsdrucks und des maximalen Druckanstiegs hybrider Staub-Gas-Gemische zum Ziel hatte. Von insgesamt elf Teilnehmern in sieben Ländern wurde die neu entwickelte Arbeitsanweisung verwendet, um ein Referenzstoffsystem aus Maisstärke...

[ more ]

Der Arbeitsschwerpunkt liegt in der Erforschung und Normung von standardisierten Zündquellen zur Ermittlung verlässlicher Kenngrößen für den Explosionsschutz.
Speziell in komplexen Prozessen, in denen Mehrphasen-Gemische aus Flüssigkeiten oder Dämpfen im Gemisch mit Stäuben auftreten, kann ein anderes Zündverhalten auftreten als bei Reinstoffen, was andere Zündquellen erforderlich macht.

[ more ]

Mischungen aus brennbaren Lösemitteldämpfen, Gasen und Stäuben mit Luft weisen andere Explosionseigenschaften als die jeweiligen Reinstoffe auf. Im Rahmen des WIPANO Projektes NEX-HYS wurde nun ein normungsfähiges Verfahren entwickelt, mit dessen Hilfe sicherheitstechnische Kenngrößen von hybriden Gemischen mit Lösemitteldämpfen reproduzierbar bestimmt werden können.

[ more ]

In Hunderten von Einzelmessungen wurde der Einfluss von Inertgasen auf die Grenzspaltweite verschiedener Prüfgase im Überdruckbereich untersucht. Die Grenzspaltweite fällt mit zunehmendem Druck umgekehrt proportional ab, kann aber durch Zusatz von Inertgas exponentiell wieder angehoben werden. Kohlendioxid zeigt dabei eine stärkere inertisierende Wirkung als Stickstoff.

[ more ]