Logo der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt

Die PTB trauert um Dr. Steffen Rudtsch

31.01.2024

Dr. Steffen Rudtsch, langjähriger Leiter des Fachbereichs 7.4 „Temperatur“, ist am 20. Januar 2024 nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von 61 Jahren verstorben.

Steffen Rudtsch studierte Physik an den Universitäten Leipzig und Cottbus, wo er 1994 promovierte. Anschließend arbeitete er auf dem Gebiet der Thermophysik, ab 1999 in der PTB.

Ende 2002 wechselte Dr. Steffen Rudtsch in das Fachlaboratorium „Thermometrie“ am Institut Berlin der PTB. Ab Januar 2008 leitete er die Arbeitsgruppe „Angewandte Thermometrie“ und ab Januar 2018 den Fachbereich „Temperatur“. Im Laufe seiner erfolgreichen wissenschaftlichen Karriere mit Gastaufenthalten in den USA und China wurde Dr. Steffen Rudtsch zu einem weltweit anerkannten Experten und hoch geschätzten Kollegen auf dem Gebiet der Thermometrie. Seine Forschungsarbeiten trugen zur Weiterentwicklung der Internationalen Temperaturskala ITS-90 und zu neuen Messmethoden der Thermometrie bei mit zahlreichen Veröffentlichungen und Buchbeiträgen. Im Jahr 1999 erhielt er den Netzsch-Preis der Europäischen Konferenz für thermophysikalische Eigenschaften. In hohem Maße engagierte er sich bei Begutachtungen und in zahlreichen nationalen und internationalen Gremien wie DAkkS, DKD, DKE, DIN, IMEKO, COOMET, EURAMET und CCT. Ab Juni 2022 war er Vorsitzender des EURAMET Technical Committee for Thermometry.

Mit Steffen Rudtsch verlieren wir nicht nur einen äußerst kompetenten und verantwortungsbewussten Kollegen, sondern auch einen liebevollen Menschen, freundlich, zugewandt und hilfsbereit. Mit großer Bestürzung und in tiefer Trauer nehmen wir Abschied. Wir werden ihn sehr vermissen. Seiner Familie gilt unser tiefes Mitgefühl.

Ansprechpartner:

M. Richter, 7, E-Mail: mathias.richter(at)ptb.de