Logo PTB

Patente nach Kategorie

3 Ergebnisse für "Explosionsschutz".

Messverfahren für elektrostatisch aufgeladene Partikelströme

Während der Strömung eines fließfähigen Pulvers können sich einzelne Partikel elektrostatisch aufladen. Diese elektrostatische Aufladung von Strömungen, die auf den triboelektrischen Effekt zurückzuführen ist, kann Explosionen auslösen. In industriellen Anlagen ist aus Sicht des Explosionsschutzes ein genaues Verständnis über den Prozess der Aufladung des Pulvers und der Flüssigkeit beim pneumatischen Transport sehr wichtig. Herkömmliche Messungen mittels eines Farady-Käfigs können jedoch nur die integrale Ladung messen. Die PTB-Erfindung ermöglicht erstmals auch in turbulenten Strömungen die Aufladung eines strömenden Pulvers zu vermessen. Das Verfahren ist prinzipiell auch für Flüssigkeitströmungen geeignet.

PTB-Zeichen: 0527

Streifenelektrode für die Messung von Oberflächenwiderständen in Übereinstimmung mit IEC 60079-32-2

Die neue Streifenelektrode der PTB dient dazu, Oberflächenwiderstände in Übereinstimmung mit der relevanten Norm IEC 60079-32-2 zu messen. Der Oberflächenwiderstand gilt als ein wichtiger Parameter zur Beurteilung der elektrostatischen Aufladbarkeit von Bauteilen und Prozessen im Explosionsschutz. Lassen sich diese elektrostatisch aufladen, kann es zu Beschädigungen durch elektrostatische Entladungen und im schlimmsten Fall zur Zündung von explosionsfähigen Atmosphären kommen. Die Bestimmung von Oberflächenwiderständen wird in dem Ringvergleichsprogramm „Electrostatic Charge“ („EC“) des PTB Ex Proficiency Testing Scheme behandelt und ist entsprechend IECEx obligatorisch. Die Elektrodenneukonstruktion der PTB vereint die Vorteile verschiedener marktgängiger Konzepte und zielt auf eine sichere, anwenderfreundliche Lösung, die genaue und reproduzierbare Ergebnisse entsprechend der Anforderungen liefert.

PTB-Zeichen: 7062

Beleuchtungseinrichtung der Zündschutzart "Erhöhte Sicherheit"

Aufgrund heißer „Spots“ an der Oberfläche ist die Benutzung handelsüblicher T5-Leuchtstofflampen höherer Leistung in explosionsgeschützten Bereichen bisher problematisch. Durch die neue PTB-Erfindung - ein kleines, neuartiges Bauteil - ist jedoch eine Reduzierung der zündtechnisch relevanten Oberflächentemperatur möglich. Hierdurch lässt sich die Verwendung von T5-Leuchtstoff-lampen bis 54 W in explosionsgeschützten Leuchten realisieren.

PTB-Zeichen: 0371