Logo PTB

Forschungszentrum „Laboratory of Emerging Nanometrology“

Das Forschungszentrum für Nanomesstechnik, das "Laboratory for Emerging Nanometrology" (LENA), wird auf dem Campus der TU BS am Langen Kamp errichtet. Bund und Land Niedersachsen finanzieren das Zentrum im Rahmen der gemeinsamen Initiative "Forschungsneubauten". Im Forschungsbau Lena werden für rund 29 Millionen Euro auf insgesamt 2483 m² Labore und Büros für bis zu 116 Mitarbeiter entstehen. Ab dem Jahr 2017 werden dort Forschergruppen unter Nutzung modernster technischer Infrastruktur und Expertisen aus der Elektrotechnik, der Physik, dem Maschinenbau und der Chemie gemeinsam an wichtigen Fragen des Messens in der Nanowelt arbeiten. Die PTB ist als strategischer Partner an LENA beteiligt.

Präzise und quantitative Messungen an nanoskaligen Strukturen sind nicht nur Grundlage für ein besseres Verständnis kleinster Strukturen, sondern sind auch Voraussetzung für eine bessere Standardisierung und letztlich für die Überführung nanoskaliger Materialien, Methoden und Systeme aus den Forschungslaboratorien in eine industrielle Nutzung. Insbesondere die präzise Messung an dreidimensionalen Objekten wird im Fokus von LENA stehen. Diese wird beispielsweise für neuartige Nano-LEDs oder bessere Hochleistungsakkumulatoren für künftige Elektrofahrzeuge gebraucht. Technologien auf der Nanoskala werden aber ebenso benötigt, um die Rolle von Nanopartikeln in unserer Umwelt zu untersuchen und damit zu verstehen. Ubiquitäre, d. h. überall verfügbare Sensoren und Normale sollen die Nanopartikel-Messtechnik auf eine völlig neue Basis stellen und als Grundlage für Schnell-Tests auf der Nanoskala dienen.

Homepage von LENA