Logo PTB

Stellenausschreibung

Doktorand (m/w/d) der Fachrichtung Elektrotechnik, Physik oder vergleichbar (20-328-2)Montag, 17. August 2020

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologie-Institut der Bundesrepublik Deutschland mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben und fördert Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

 

Im Fachbereich 2.5 „Halbleiterphysik und Magnetismus“ der Abteilung 2 ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

 

 

Doktorand (m/w/d) der Fachrichtung
Elektrotechnik, Physik oder vergleichbar

 

 

Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet, der Dienstort ist Braunschweig.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD Bund (85%).

 

Aufgabengebiet:

Die Minimierung von Ummagnetisierungsverlusten in Elektroblechen ist ein entscheidender Schritt zur Verbesserung der Energieeffizienz elektrischer Maschinen. Die zuverlässige und präzise Messung und physikalische Untersuchung der Verlustmechanismen ist das Ziel eines Europäischen Forschungsprojektes, in das die ausgeschriebene Doktorarbeit eingebunden ist. Inhalt der Doktorarbeit ist dabei die Weiterentwicklung eines Messplatzes zur Charakterisierung der Ummagnetisierungsverluste weichmagnetischer Bleche hin zu höheren Frequenzen bis 3 kHz. Die Arbeiten umfassen die Entwicklung von Hard- und Software einer robusten und präzisen Messelektronik sowie die physikalische Untersuchung der zeitaufgelösten Ummagnetisierungsvorgänge. Die Ergebnisse der Arbeiten sind von Bedeutung für die Rückführung der Messtechnik für die Europäische Stahl- und Elektroindustrie und fließen in die internationale Normung ein.

 

  • Planung, Aufbau und Charakterisierung von magnetischen und mechanischen Komponenten eines Messplatzes für weichmagnetische Elektrobleche
  • Entwicklung stabiler Stromquellen und neuer elektronischer Komponenten zur präzisen Feldsteuerung des Messplatzes
  • Entwicklung neuer Software zur Steuerung und Auswertung (Labview)
  • Untersuchung der Ummagnetisierungsprozesse durch Magnetometrie, magnetooptische Mikroskopie und mikromagnetische Simulationen
  • Bearbeitung von Arbeitspaketen im Rahmen eines internationalen Forschungsprojekts und Abstimmung mit den Projektpartnern
  • Publikation und Präsentation der Ergebnisse im internationalen Rahmen

 

 

 

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Universitätsstudium (Diplom oder Master) der Fachrichtung Elektrotechnik, Physik oder vergleichbar mit einem mindestens guten Abschluss
  • Erweiterte Kenntnisse und praktische Erfahrungen in den Bereichen Magnetismus, magnetische Messtechnik oder Elektronik
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Selbstständige Arbeitsweise
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bereitschaft zu Reisetätigkeit im In- und Ausland
  • Körperliche Eignung für Arbeiten in einem Labor für magnetische Messtechnik wird vorausgesetzt

 

 

Weitere fachliche Informationen zu dieser Stelle erhalten Sie bei
Herrn Dr. H. W. Schumacher, Tel.: 0531 592-2500, E-Mail: hans.w.schumacher(at)ptb.de oder
Herrn Dr. M. Albrecht, Tel.: 0531 592-2250, E-Mail: martin.albrecht(at)ptb.de.

 

 

Link zum Fachbereich

 

 

Die PTB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.
Die PTB bietet im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten flexible Teilzeitmodelle an,
um insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen.
Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.
Bitte nutzen Sie unser

oder bewerben Sie sich auf dem Postweg:

Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Referat "Personal"
Kennziffer 20-328-2
Bundesallee 100
38116 Braunschweig


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen per E-Mail nicht entgegennehmen.

Die Bewerbungsfrist endet am 17. August 2020.