Logo PTB

Stellenausschreibung

Doktorand (m/w/d) der Fachrichtung Physik oder Physikalische Chemie (20-18-8)Mittwoch, 10. Juni 2020

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologie-Institut der Bundesrepublik Deutschland mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben und fördert Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

Im Fachbereich 8.3 „Biomedizinische Optik“ der Abteilung 8 ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:


Doktorand (m/w/d)
der Fachrichtung Physik oder Physikalische Chemie


Die Stelle ist auf drei Jahre befristet. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD Bund (85%). Dienstort ist Berlin.

Im Fachbereich 8.3 werden u.a. durchflusszytometrische und mikroskopische Messverfahren zur Zählung und Charakterisierung von Zellen in Blut und anderen Körperflüssigkeiten sowie von Partikeln in Suspensionen entwickelt. Im Rahmen eines Forschungs-/Technologietransferprojekts sollen experimentelle und theoretische Ansätze zur Verbesserung und Erweiterung der Analyse einzelner Partikel im Durchfluss (z.B. Partikelform, Brechungsindex und rheologische Eigenschaften) entwickelt und erprobt werden.

 

Aufgabengebiet:

  • Erweiterung und Optimierung eines Messplatzes zur Erfassung der Signalverläufe der Lichtstreuung einzelner Partikel im Durchflusszytometer/Einzelpartikelzähler
  • Entwicklung theoretischer Simulationsmodelle zur Beschreibung der Streulichtsignalverläufe einzelner sphärischer und asphärischer Partikel im Durchfluss
  • Entwicklung von Analyseverfahren zur Bestimmung von Partikeleigenschaften aus dem Signalverlauf
  • Entwicklung von Hochdurchsatz-Messverfahren zur Bestimmung von Partikelform, -größe und Brechungsindex für Partikelsuspensionen und Emulsionen
  • Theoretische und experimentelle Erforschung von Messverfahren und Methoden zur Untersuchung mechanischer und rheologischer Eigenschaften z.B. von Emulsionen im Durchfluss
  • Entwicklung von spektralen Multiplex-Verfahren für immunologische Färbemethoden von Zellen oder Partikeln sowie zur quantitativen Fluoreszenz

 

Anforderungsprofil:

  • sehr gut abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom oder Master) in einer der oben genannten Fachrichtungen zu einem ausschreibungsrelevanten Thema
  • gute theoretische Grundlagenkenntnisse auf dem Gebiet der Optik und/oder Elektrodynamik
  • einschlägige Erfahrungen mit der Entwicklung und dem Aufbau von optischen Messverfahren, Laserspektroskopie oder auf einem verwandten Gebiet
  • Kenntnisse im wissenschaftlichen Rechnen mit mindestens einer Programmiersprache
  • Erfahrungen und Kenntnisse auf den Gebieten der Durchflusszytometrie oder der Mikroskopie wären vorteilhaft
  • gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu Reisetätigkeit im In- und Ausland

 

Weitere fachliche Informationen zu dieser Stelle erhalten Sie bei
Herrn Dr. M. Hussels, Tel.: 030 3481-7628, E-Mail: Martin.Hussels(at)ptb.de oder
Herrn Prof. Dr. R. Macdonald, Tel: 030 3481-7542, E-Mail: Rainer.Macdonald(at)ptb.de

Link zum Fachbereich

 

Die PTB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.
Die PTB bietet im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten flexible Teilzeitmodelle an,
um insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bitte nutzen Sie unser

oder bewerben Sie sich auf dem Postweg:

Physikalisch-Technische Bundesanstalt
- Institut Berlin -
Kennziffer 20-18-8
Abbestraße 2-12
10587 Berlin


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen per E-Mail nicht entgegennehmen.

 

Die Bewerbungsfrist endet am 10. Juni 2020.