Logo PTB

Stellenausschreibung

Postdoc (m/w/d) für Gewebecharakterisierung mit MRT (19-66-8)Montag, 2. September 2019

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologie-Institut der Bundesrepublik Deutschland mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben und fördert Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

Im Fachbereich 8.1 „Biomedizinische Magnetresonanz“ der Abteilung 8 ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt die folgende Stelle zu besetzen:


Postdoc (m/w/d)
für Gewebecharakterisierung mit MRT


Die Stelle ist befristet für drei Jahre. Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD Bund. Dienstort ist Berlin.

Der Sonderforschungsbereich (SFB) „Matrix in Vision“ beschäftigt sich mit der Frage, wie krankhafte Veränderungen der extrazellulären Matrix in der diagnostischen Bildgebung dargestellt werden können. Die extrazelluläre Matrix verleiht dem Gewebe nicht nur mechanische Stabilität, sondern ist auch bei vielen zellulären Prozessen beteiligt. Veränderungen der extrazellulären Matrix können deshalb erste Anzeichen für eine pathologische Veränderung sein und erlauben eine bessere Diagnose und Therapieüberwachung.

Im Rahmen dieses Projekts sucht der Fachbereich 8.1 eine/n Wissenschaftler*in mit Promotion, um neue Methoden für die Charakterisierung von Gewebe mit Hilfe von MRT zu entwickeln. Der Fokus liegt dabei auf T2*- und Suszeptibilitätsmapping sowie pharmakokinetischer Modellierung speziell für Eisenoxid-Kontrastmittel. Zusätzliche sollen klinische und präklinische Studien zur Gewebecharakterisierung unterstützt werden.

 

Was wir bieten:

  • ausgezeichnete Infrastruktur mit einem eigenen 3T Ganzkörperscanner im Zentrum von Berlin
  • Unterstützung durch eine dynamische Gruppe aus MR-Wissenschaftler*innen mit Erfahrung in quantitativer MRT, Bewegungskorrektur, multi-modaler Bildgebung und maschinellem Lernen
  • spannende Kollaboration mit einem interdisziplinären Team aus Kliniker*innen, Biolog*innen, Chemiker*innen und Techniker*innen mit der Möglichkeit, auch eigene Forschungsprojekte durchzuführen

 

Was wir suchen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder Diplom) mit Promotion in Physik, Elektrotechnik, biomedizinischer Technik oder einer vergleichbaren Natur- oder Ingenieurwissenschaft
  • ausgezeichnete Programmierkenntnisse (z.B. in Python, Matlab oder C/C++)
  • grundlegende Vorkenntnisse in MRT
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift und Erfahrung mit dem Verfassen von wissenschaftlichen Texten
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu Dienstreisen im In- und Ausland

 

Weitere Informationen zu dieser Stelle erhalten Sie bei

Prof. Dr. Tobias Schäffter, +49 (0) 30 3481-7343, tobias.schaeffter(at)ptb.de
Dr. Christoph Kolbitsch, Tel.: +49 (0) 30 3481-7761, christoph.kolbitsch(at)ptb.de

 

Link zum Fachbereich

 

Die PTB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.
Die PTB bietet im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten flexible Teilzeitmodelle an,
um insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bitte nutzen Sie unser

oder bewerben Sie sich auf dem Postweg:
Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Institut Berlin
Kennziffer 19-66-8
Abbestraße 2-12
10587 Berlin


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen per E-Mail nicht entgegennehmen.

Die Bewerbungsfrist endet am 02. September 2019.