Logo PTB

Stellenausschreibung

Wissenschaftler (m/w/d) (19-083-5)Freitag, 9. August 2019

Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ist das nationale Metrologie-Institut der Bundesrepublik Deutschland mit wissenschaftlich-technischen Dienstleistungsaufgaben und fördert Fortschritt und Zuverlässigkeit in der Messtechnik für Gesellschaft, Wirtschaft und Wissenschaft.

Im Fachbereich 5.3 „Koordinatenmesstechnik“ ist zum frühestmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:


Wissenschaftler (m/w/d)


Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet, der Dienstort ist Braunschweig.

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 TVöD Bund.

Im Zuge der Digitalisierung nimmt die Bedeutung von Simulationen und „in silico“-Experimenten rasant zu. Den damit verbundenen Herausforderungen an die Vertrauenswürdigkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit solcher „virtuellen Messgeräte“ stellt sich das Kompetenzzentrum „VirtMet“ der PTB. Ein bereits erfolgreich eingesetztes Simulationsverfahren ist das VCMM (Virtual Coordinate Measuring Machine) zur simulationsbasierten Ermittlung aufgabenspezifischer Unsicherheiten in der Koordinatenmesstechnik.

Die Aufgabe umfasst im Detail die Mitarbeit bei der Übertragung des VCMM von der Koordinatenmesstechnik auf andere Anwendungsgebiete. Hierfür soll das Konzept modularisiert und als erste Anwendung in einer abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit auf die Wägetechnik (Planck-Waage) übertragen werden. Im Wesentlichen werden Programmiertätigkeiten, metrologisches Praxisverständnis sowie die Verarbeitung großer Datenmengen im Fokus der Arbeit stehen.

 

Aufgabengebiet:

  • Einarbeitung in die bestehende VCMM-Software
  • Modularisierung von Softwarekomponenten und Vergleich mit bestehenden Lösungen
  • Aufbau einer virtuellen Planckwaage aus den erstellten Modulen
  • Konzepterstellung für die Anwendung und Erweiterung auf weitere metrologische Gebiete
  • Zusammenstellung von Empfehlungen und Dokumentation zur Anpassung an zukünftige messtechnische Aufgaben
  • Publikation der Forschungsergebnisse in wissenschaftlichen Fachzeitschriften sowie auf nationalen und internationalen Konferenzen

 

Anforderungsprofil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Maschinenbau, Physik, Informatik, Geodäsie oder Mathematik
  • Vorzugsweise Kenntnisse auf dem Gebiet der Messunsicherheitsermittlung
  • Praktische Programmiererfahrung (z. B. C++, Python, LabVIEW und/oder Matlab)
  • Gutes mathematisches Verständnis sowie technisches Geschick
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Eigenverantwortliches Arbeiten, hohes Engagement sowie Lernbereitschaft
  • Sehr gutes Englisch (in Wort und Schrift)
  • Sehr gutes Deutsch (in Wort und Schrift) ist wünschenswert

 

Weitere fachliche Informationen zu dieser Stelle erhalten Sie bei
Frau Dr. K. Kniel, Tel.: 0531 592-5300, E-Mail: karin.kniel(at)ptb.de  oder
Herrn Dr. D. Heißelmann, Tel.: (0531) 592-5321, E-Mail: daniel.heisselmann(at)ptb.de .

Link zum Fachbereich

 
Die PTB fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern und ist deshalb besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.
Die PTB bietet im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten flexible Teilzeitmodelle an,
um insbesondere die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu unterstützen.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Sind Sie interessiert? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

Bitte nutzen Sie unser

oder bewerben Sie sich auf dem Postweg:

Physikalisch-Technische Bundesanstalt
Referat "Personal"
Kennziffer 19-083-5
Bundesallee 100
38116 Braunschweig

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Bewerbungen per E-Mail nicht entgegennehmen.

Die Bewerbungsfrist endet am 09. August 2019.