Logo PTB
Mit Metrologie in die Zukunft - Herausforderung Umwelt und Klima

Umwelt

Schadstoffe in Wasser und Boden

Wasserprobe
Entnahme einer Wasserprobe der Oker in Braunschweig

Die EU sorgt sich sehr um ihre Gewässer. Die Wasserrahmenrichtlinie 2000/60/EC und die Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie 2008/56/EG nennen prioritäre Messgrößen, relevante Messbereiche und Messunsicherheiten und fordern eine Qualitätssicherung gemäß ISO17025. Im Rahmen des Netzwerkes für Metrologie in der Chemie in Deutschland halten die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM) und die PTB die nötigen Normale bereit und organisieren Ringvergleiche. Bei der PTB liegt der Schwerpunkt auf den Schwermetallmessungen. Dafür werden Monoelementlösungen als Referenzlösungen für die SI-rückgeführte Bestimmung von Schwermetallen (Cd, Ni, Pb, Hg) in Trinkwasser als nationale Normale hergestellt. Für die Messung weiterer Schadstoffe müssen noch Strukturen aufgebaut werden; dies gilt etwa für Arzneimittelrückstände, um dem wachsenden Problem der Antibiotikaresistenzen Rechnung zu tragen. Sinnvoll wäre ein nationales Referenzlabor, wie es das Umweltbundesamt für die Luftschadstoffe ist.  


Beteiligte Abteilung
Opens internal link in current window3 Chemische Physik und Explosionsschutz