Logo PTB
Mit Metrologie in die Zukunft - Herausforderung Umwelt und Klima

Klima

Wie feucht, wie warm?

Forschungsflugzeug HALO
Das Forschungsflugzeug HALO des DLR über dem Regenwald. Mit an Bord: Das hochgenaue Feuchtemessgerät HAI aus der PTB, das speziell für den Einsatz in Flugzeugen und in Wolken entwickelt worden ist.

Alle reden von Kohlendioxid – doch schlichtes Wasser in Form von feuchter Luft ist eines der stärksten Treibhausgase, also eine essenzielle Klimavariable. Die PTB ist entscheidend daran beteiligt, für die Messgröße Wassergehalt bzw. Gasfeuchte das metrologische Prinzip der Rückführung breit einzuführen und somit die Messungen verlässlicher und vergleichbarer zu machen. Sie hat mit den Laserhygrometern HAI und SEALDH - zusätzlich zu ihrem bestehenden Primärnormal - die weltweit ersten flugtauglichen, kalibrationsfreien H2O-Transfernormale entwickelt und sie erfolgreich auf renommierten Forschungsflugzeugen wie Opens external link in new windowHALO oder LEARJET eingesetzt. Mit Opens external link in new windowHAI wurde ein extrem schnelles Hygrometer speziell für den Einsatz in Flugzeugen und in Wolken entwickelt. Es kann als weltweit einziges Gerät zeitgleich und präzise ermitteln, welcher Anteil des Wassers in der Atmosphäre kondensiert als Tropfen oder Eis vorliegt und welcher als Dampf. Diese Daten helfen, natürliche und menschengemachte Wolkenbildungsprozesse und deren Einfluss auf das Klima besser zu verstehen. Die PTB arbeitet (über die strahlungsthermometrischen und radiometrischen Methoden der Fernerkundung hinaus) an Messkonzepten, um mittels hochaufgelöster Molekülspektren die Temperaturen von Atmosphärenschichten besser als bisher bestimmen zu können.

 

Beteiligte Fachbereiche
Opens internal link in current window3.4 Analytische Chemie der Gasphase

Opens internal link in current window7.3 Detektorradiometrie und Strahlungsthermometrie