Logo PTB

Das Quantentechnologie-Kompetenzzentrum (QTZ)

Architekturskizze des QTZ-Neubaus in Braunschweig
Architekturskizze des QTZ-Neubaus in Braunschweig

An die Phänomene der Quantenwelt haben sich nur wenige gewöhnt. Die Technologien, die daraus erwachsen, sollen hingegen für alle nutzbar sein. Die PTB ergänzt daher ganz gezielt ihre Grundlagenforschung und ihre hochspezialisierten Dienstleistungen um ein anwendungsnahes Quantentechnologie-Kompetenzzentrum (QTZ). Dieses Zentrum wird seit 2019 aufgebaut und wird eine wichtige Basis für die industrielle Entwicklungen der Quantentechnologie schaffen – mit besonderem Fokus auf Start-Ups sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU).

Die Voraussetzungen in der PTB für ein derartiges Kompetenzzentrum sind ideal. Zum einen besitzt die PTB eine international anerkannte, fachliche Kompetenz in diversen Gebieten der Quantentechnologie. Zum anderen ist die Unterstützung der deutschen Wirtschaft im Bereich des Messwesens ein originärer Teil des gesetzlichen PTB-Auftrags. Neben der fachlichen Kompetenz in den verschiedenen Laboratorien kann die PTB auch auf eine exzellente Infrastruktur zurückgreifen, etwa mit dem Reinraumzentrum am Standort Braunschweig und dem Gerätezentrum „Metrologie für ultra-niedrige Magnetfelder“ am Standort Berlin-Charlottenburg.

Mit dem QTZ geht die PTB noch einen Schritt weiter: Zur Unterstützung der Industrie werden Anwenderplattformen mit Apparaturen, Messplätzen und Demonstratoren aufgebaut, ergänzt durch Büros für den temporären Aufenthalt von Partnern und Kunden. Robustheit und Anwenderfreundlichkeit stehen hier im Vordergrund. Diese Messplätze sollen, unterstützt von Personal und Infrastruktur der PTB, von externen Partnern/Kunden zur Entwicklung unterschiedlicher Quantentechnologien genutzt werden können. Darüber hinaus wird das QTZ praktische Schulungen und Seminare für Quantentechnologien anbieten. Weitere wichtige Aspekte sind die Vermittlung der Möglichkeiten und Grenzen der Quantentechnologien in der Öffentlichkeit sowie die Entwicklung technischer Normen.

In Berlin wird es Räumlichkeiten für das QTZ ab 2021 im neu erbauten Walther-Meißner-Bau geben. An der PTB in Braunschweig wird für das QTZ ein neues Gebäude errichtet, dessen Fertigstellung für 2023 geplant ist. Benannt wird es nach zwei Wissenschaftlern der Physikalisch-Technischen Reichsanstalt, die durch ihre Messungen der Strahlung Schwarzer Körper am Ende des 19. Jahrhunderts wesentlich zur Entdeckung der Quantenphysik beigetragen haben: Otto Lummer und Ernst Pringsheim.

Fertigstellung Anfang 2023